Archiv für das Jahr: 2014


Artikelbild-088 2

Jahresrückblick 2014 – Ausblick 2015

Geht es dir auch so ähnlich: Man glaubt, man hat nur einmal kurz gezwinkert, und schon ist das Jahr 2014 nur so an einem vorbeigeschossen. Und man weiß oft gar nicht mehr, wo die Zeit hingekommen ist (ok, vielleicht schüttelst du jetzt mitleidig lächelnd den Kopf und es liegt nur an meinem fortgeschrittenen Alter...) Wie auch immer: Mir persönlich tut es gut, am Jahresende innezuhalten und kurz zurückzublicken auf das abgelaufene Jahr.

  • Was habe ich mir vorgenommen
  • Was davon habe ich auch umgesetzt
  • Was lief gut
  • Was lief weniger gut
Falls dich das nicht so sehr interessieren sollte, macht es auch nichts. Ich hoffe trotzdem, dich auch im nächsten Jahr hier wiederzusehen und wünsche dir einen guten Rutsch! Alle anderen Leser lade ich auf meinen kurzen Jahresrückblick und auf einen kleinen Ausblick auf 2015 ein.

Ein kurzer Rückblick auf 2014 und ein kleiner Ausblick auf 2015
 

Excel-Quickie!

Excel-Quickies (Vol 6)

So kurz vor Weihnachten gibt es noch einmal ein paar schnelle Excel-Tipps, die auch nicht lange dauern. Für all diejenigen unter uns, die nicht viel Zeit haben, weil sie noch die letzten Geschenke besorgen müssen... Heute erfährst du zum Beispiel, wie man

  • eigene Tabellenvorlagen erstellt
  • viele Objekte sauber ausrichten kann
  • ganz schnell ein paar Zufallszahlen generiert
... und noch ein wenig mehr. Die Excel-Quickies im Dezember. Also einfach ausprobieren und freuen :-)

5 kleine Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern können
 

Artikelbild-086 13

Excel im Schneckentempo: Volatile Funktionen

Hast du bei manchen Excel-Dateien schon einmal das Gefühl gehabt, dass Excel mit angezogener Handbremse arbeitet? Alles wirkt etwas zäh und Excel ist permanent dabei, irgendwelche Ergebnisse neu zu berechnen, obwohl du nur ein paar unscheinbare Werte verändert hast. Ein Grund dafür könnte die Verwendung von volatilen Funktionen sein. Was das genau ist und was das für dich bedeutet, erkläre ich dir im heutigen Artikel.

Wenn Excel sehr langsam ist, könnten volatile Funktionen die Ursache sein.
 


Artikelbild-085 40

Automatische Sortierung (Teil 3)

Vor geraumer Zeit habe ich hier gezeigt, wie man eine Werteliste mit Hilfe der Funktionen KGRÖSSTE (bzw. KKLEINSTE) automatisch sortieren kann. Die vorgestellte Lösung hatte allerdings einen Schönheitsfehler: Sobald die Liste mehrere gleich große Werte enthält, klappt die Sortierung nicht mehr zuverlässig. Wie man trotzdem die automatische Sortierung hinbekommt, erkläre ich im heutigen Artikel. Die verwendeten Funktionen:

  • KGRÖSSTE
  • ZUFALLSZAHL
  • ZEILE
  • INDEX
  • VERGLEICH
  • ZEILEN
Und so geht's:

Wie man Wertelisten automatisch sortieren kann - auch bei identischen Werten
 

Artikelbild-084

Die NSA in Excel? Formeln überwachen (Teil 2)

Nachdem ich dir im ersten Teil dieser "Überwachungsserie" die Formelauswertung gezeigt habe, sehen wir uns heute ein weiteres Instrument an, um in Excel den Überblick zu behalten. Gerade in umfangreichen Arbeitsmappen, bei denen sich Daten in unterschiedlichen Arbeitsblättern befinden, kannst du mit diesem Werkzeug auch weit entfernt liegende Zellen beobachten: Das Überwachungsfenster Und so geht's:

Mit Hilfe des Überwachungsfensters lassen sich beliebige Zellen stets im Blick halten.
 

Artikelbild-83 1

Die NSA in Excel? Formeln überwachen (Teil 1)

Wer in Excel mit komplexeren Formeln arbeitet, kann schnell den Überblick verlieren. Insbesondere, wenn man mehrere Funktionen ineinander verschachtelt hat, stellt man sich oft die Frage: Warum liefert das Biest anstelle des gewünschten Ergebnisses nur einen Fehler? Aber Excel wäre nicht Excel, wenn es den geplagten Anwender nicht bei der Problemsuche unterstützen würde. Im heutigen ersten Teil zeige ich dir ein Hilfsmittel, das für mehr Durchblick in komplexen Formeln sorgt: Die Formelauswertung Und so geht's:

Die Formelauswertung hilft bei der Fehlersuche in komplexeren Formeln und Funktionen
 


Excel-Quickie! 5

Excel-Quickies (Vol 5)

Heute gibt es wieder an paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch. Einfach umsetzbar und ohne viel Schnickschnack. Du erfährst hier zum Beispiel, wie man

  • einen Screenshot direkt aus Excel heraus erstellt
  • nach einem Fragezeichen oder dem Stern suchen kann
  • Formate mehrmals übertragen kann
... und noch ein wenig mehr. Die Excel-Quickies im November. Also einfach ausprobieren und freuen :-) Und so geht's:

5 kleine Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern können
 

Artikelbild-81 2

Den Mittelwert zurechtgestutzt

Excel bietet einige integrierte Funktionen zur Berechnung von Durchschnitten. Die bekannteste davon ist sicherlich die MITTELWERT-Funktion, die das arithmetische Mittel einer Zahlenreihe berechnet, was landläufig meist als Durchschnitt bezeichnet wird. In einigen Fällen möchte man aber extreme Ausreißer nach oben und unten in seinen Berechnungen nicht berücksichtigen. Bekannte Beispiele dafür sind die Bewertungen beim Skispringen oder im Eiskunstlauf, wo jeweils die besten und schlechsten Bewertungen gestrichen werden, um Manipulationen vorzubeugen. In Excel gibt es dafür praktischerweise eine fertige Funktion: GESTUTZTMITTEL Und so geht's:

So schließt man extreme Randwerte bei der Berechnung von Durchschnitten ganz einfach aus.
 

Artikelbild-80

SVERWEIS, wie du ihn garantiert noch nicht kennst!

Eine meiner Lieblingsfunktionen in Excel ist zweifellos der SVERWEIS. Wer dieses universelle Werkzeug einmal verstanden hat, kann sich nicht mehr vorstellen, jemals ohne diese Funktion ausgekommen zu sein: Suchkriterium eingeben, zu durchsuchenden Tabellenbereich eingeben, gewünschte Ergebnisspalte festlegen, fertig! Was macht man aber, wenn man statt einem Suchkriterien eigentlich zwei in seiner SVERWEIS-Funktion bräuchte? Oder drei? Geht nicht, glaubst du? Geht doch! Und zwar mit dem "Super"-SVERWEIS.

Mit dem aufgebohrten "Super"-SVERWEIS lassen sich auch mehrere Suchkriterien verwenden
 


Artikelbild-79 4

Here comes the sun: Excel-Diagramme kreativ eingesetzt

Der gute alte Beatles-Titel war es nicht, der meinen Gastautor Gerhard Pundt zu diesem Beitrag veranlasst hat. Aber er passt trotzdem ganz gut zur Thematik. Gerhard hat sich nämlich Gedanken über Sonnenauf- und -untergänge gemacht und sich gefragt, wie sich so etwas in Excel darstellen lässt. Herausgekommen ist dabei ein schönes Excel-Modell und ein darauf aufbauendes, höchst kreatives Diagramm, welches den Verlauf der Sonne im Tagesablauf darstellt. Wie das alles funktioniert, erfährst du - passend zur gestrigen Zeitumstellung - in diesem Artikel.

Der Sonnenstand im Tagesverlauf kreativ dargestellt mit Hilfe eines Excel-Diagramms.
 

Artikelbild-78 6

Excel für Faule: Benutzerdefinierte Listen

Der gemeine Excel-Anwender muss häufig wiederkehrende Daten in seine Tabellen eintippen: Der Analyst gibt z.B. immer wieder die gleichen Verkaufsregionen ein, wenn er eine neue Umsatzübersicht erstellen muss. Oder die vier Quartale. Auf die Dauer ist das stumpfsinnig, zeitraubend oder einfach nur nervig. Der schlaue Anwender (und dazu gehörst auch du) macht sich das Leben etwas leichter, in dem er Excel diese stumpfsinnige Eingabe überlässt. Und so geht's:

Mit benutzerdefinierten Listen können wiederkehrende Eingaben automatisiert werden.
 

Excel-Quickie! 2

Excel-Quickies (Vol 4)

Was sind die schönen Dinge im Oktober? Rot gefärbte Bäume, raschelndes Laub auf dem Boden, die ersten Lebkuchen und... Die Excel-Quickies im Oktober. Ich habe für uns Excel-Geschädigte wieder ein paar kurze Tipps zusammengestellt, die uns die Arbeit ein wenig erleichtern sollen. Also einfach ausprobieren und den Oktober genießen :-) Und so geht's:

5 kleine Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern werden