Schlagwörter Bedingte Formatierung


5

Pivot-Tabellen-Kosmetik

Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass Pivot-Tabellen etwas Wunderbares sind? (ich fürchte, ich habe das schön öfter gesagt. Aber es stimmt halt...) Damit die dargestellten Ergebnisse für den Anwender noch leichter zu interpretieren sind, gibt es einige Möglichkeiten, um den Zahlensalat optisch aufzuwerten. In diesem Artikel zeige ich dir ein paar nicht ganz so offensichtliche Tricks, mit denen du bei deinem Chef noch mehr Eindruck bei deinen Pivot-Tabellen schinden kannst. Und so geht's:

Mit ein paar Kniffen lassen sich nüchterne Pivot-Tabellen ein wenig aufhübschen
 

9

Excel-Quickies (Vol 49)

Falls du noch nicht im wohlverdienten Sommerurlaub bist, sondern noch vor dem Computer schwitzt, habe ich ein paar schnelle Excel-Tipps für dich. In diesem Beitrag zeige ich dir Tipps zu folgenden Themen:

  • Ein praktischer Filter per Rechtsklick
  • Mehrere ausgeblendete Blätter wieder einblenden
  • Regeln für bedingte Formatierungen kopieren
Da ist sicher auch für dich etwas dabei.

Drei schnelle Excel-Tipps für zwischendurch
 

13

Bedingte Formatierung aufgebohrt

Viele Excel-Anwender wissen die tollen Möglichkeiten der bedingten Formatierung zu schätzen. Neben der dynamischen Anwendung von Hintergrund- und Schriftfarben abhängig von bestimmten Regeln können insbesondere die Symbolsätze langweilige Zahlenwüsten auflockern. Auch wenn es hier für die gängigsten Anwendungsfälle entsprechende Symbole gibt (Ampeln, Pfeile, Sterne etc.), ist die Auswahl doch einigermaßen eingeschränkt. Zudem lassen sich keine individuellen Symbole verwenden, sondern man ist auf das vorhandene Repertoire beschränkt. Mit etwas Wissen, Fantasie und ein wenig Fleißarbeit kann man die bedingte Formatierung aber doch gehörig aufbohren. Und so geht's:

Eigene Symbolsätze in der bedingten Formatierung geht leider nicht. Doch! Wenn man weiß, wie!
 


Artikelbild-235 21

Duplikate in Excel über mehrere Spalten finden

Das Auffinden von doppelten Einträgen in langen Tabellen gehört zu den häufigen Aufgaben des geplagten Anwenders: Auftragsnummern, Kontonummern, Kundennummern und so weiter, die Liste ließe sich beliebig erweitern. Zum Glück stellt Excel einige praktische Hilfsmittel zur Verfügung, um solche Dubletten in einzelnen Spalten schnell zu identifizieren. Die Betonung liegt hier auf "einzelnen" Spalten. Was ist jedoch, wenn mich nur solche doppelten Einträge interessieren, die über mehrere Spalten hinweg identisch sind. Also zum Beispiel Adressen? Auch dafür gibt es eine Lösung.

Dubletten über mehrere Spalten mit einer eigenen Formatierungsregel erkennen
 

Artikelbild-218 20

Bedingte Formatierung in Pivot-Tabellen

Wer diesen Blog schon länger liest, der weiß, dass ich ein großer Fan von bedingter Formatierung und von Pivot-Tabellen bin. Beides sind für sich genommen schon mächtige und extrem nützliche Funktionen, um mehr Licht in seine Zahlenfriedhöfe zu bringen. Noch besser wird es, wenn man bedingte Formatierung und Pivot-Tabellen miteinander kombiniert. Hierbei gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten. Und so geht's:

Bedingte Formatierung und Pivot-Tabellen passen hervorragend zusammen - wenn man ein paar Dinge beachtet!
 

Artikelbild-203 2

Das How-To zum Christbaum-Simulator

Ich wünsche auf diesem Weg allen meinen Lesern ein gutes neues Jahr und bedanke mich für die vielen netten Grüße und Wünsche, die ich nach dem letzten Artikel in 2017 erhalten habe. Da mein kleiner Christbaum-Simulator offensichtlich guten Anklang gefunden hat und viele von euch wissen wollten, wie man so etwas erstellt, werde ich das Rätsel im heutigen Artikel lösen - das nächste Weihnachten kommt bestimmt :-) Und so geht's:

So wird's gemacht: Die Anleitung zum Christbaum-Simulator
 


Artikelbild-188 97

Die Suche nach der externen Verknüpfung

Ist dir das auch schon mal passiert: Beim Öffnen einer Excel-Datei kommt der Hinweis "Diese Arbeitsmappe enthält Verknüpfungen zu mindestens einer externen Quelle..." Und das, obwohl in der Datei eigentlich überhaupt keine Verknüpfungen enthalten sein sollten. Wenn du diese Situation kennst, dann weisst du wahrscheinlich auch, dass man daran fast verzweifeln kann. Wie wird man dieses Problem also los? Oder anders gefragt: Wo genau befinden sich diese kleinen Teufel eigentlich? Eine nicht immer ganz so einfach zu lösende Aufgabe. Dieser Artikel liefert ein paar Antworten dazu.

Sie können einen in den Wahnsinn treiben: Externe Verknüpfungen in Excel. Hier zeige ich, wo sie sich verstecken können.
 

Artikelbild-178 54

Ein kleiner Projektplan mit Gantt-Diagramm

Das neue Jahr hat gerade angefangen und die meisten von uns haben vermutlich (wieder) viele gute Vorsätze und sind (noch) voller Tatendrang. Die Erfolgsaussichten steigen ein wenig, wenn man mehr Verbindlichkeit in die Sache bringt und seine Vorsätze mit Zielterminen versieht. Und wie es der Zufall so will (hahaha, wer's glaubt), geht es im heutigen Artikel um Projektpläne. Genauer gesagt, wie man Excel dazu bringt, die schönen farbigen Balken (Stichwort: Gantt-Diagramm) auf einem Zeitstrahl automatisch zu erzeugen. Und so geht's:

Mit Hilfe von ein paar Formatierungsregeln erstellst du einen schönen Projektplan in Excel.
 

Artikelbild-168 10

Bedingte Formatierung mit eigenen Symbolen

Die bedingte Formatierung ist eine geniale Funktion in Excel, um seine Daten mit minimalem Aufwand optisch aufzuwerten. Und das Ganze eben - wie der Name schon sagt - abhängig von bestimmten Bedingungen. Dabei lassen sich z.B. mit Ampel-Symbolen oder Trendpfeilen einzelne Werte oder Entwicklungen hervorheben. Wem diese vordefinierten Symbolsätze jedoch nicht ausreichen, kann mit Hilfe eines kleinen Tricks eigene Symbole für die Formatierung einsetzen. Und so geht's:

Statt den vordefinierten Symbolsätzen in der bedingten Formatierung eigene Symbole verwenden
 


Excel-Quickie! 13

Excel-Quickies (Vol 21)

Vielleicht kommt dir die Situation ja bekannt vor: Da hat man in seiner schönen Tabelle viele Werte und/oder Formeln eingetragen und dann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Denn die vielen enthaltenen Nullwerte machen es einem schwer, die wirklich relevanten Informationen in dem Zahlenfriedhof zu erkennen. In den heutigen Excel-Quickies zeige ich dir 3 schnelle Möglichkeiten, wie man die unerwünschten Nullwerte verschwinden lässt.

Drei Wege, um unerwünschte Nullwerte in seinen Excel-Tabellen auszublenden.
 

Artikelbild 139 35

Suchfunktion mit bedingter Formatierung

Eine meiner absoluten Lieblingsfunktionen in Excel ist mittlerweile die bedingte Formatierung. Mit ihrer Hilfe lassen sich unglaublich viele Dinge bewerkstelligen und Excel-Tabellen damit sehr anwenderfreundlich gestalten, indem Zellen abhängig von bestimmten Ereignissen z.B. optisch hervorgehoben werden. Eine praktische Anwendung, die du vielleicht noch nicht kennst, zeige ich dir heute: Wir basteln uns mit der bedingten Formatierung nämlich eine Suchbox, die unsere Tabelle nach beliebigen Zeichen und Wörtern durchsucht und alle Treffer farbig markiert. Und so geht's:

Mit Hilfe der bedingten Formatierung lässt sich eine praktische Suchfunktion erstellen.
 

Artikelbild 135 9

Wie findet man nicht-gesperrte Zellen in Excel?

Wer seine Excel-Tabellen Kollegen oder anderen Anwendern zur Bearbeitung zur Verfügung stellt, verwendet sicherlich gerne den Blattschutz in Kombination mit dem Zellschutz. Damit wird verhindert, das versehentlich Formeln überschrieben werden oder Eingaben an unerwünschten Stellen erfolgen. Muss die Tabelle später jedoch angepasst werden, kommen hinterher Fragen auf: Wie erkennt man, welche Zellen geschützt sind und welche nicht? Habe ich den Schutz auch bei keiner wichtigen Zelle vergessen? In diesem Artikel zeige ich dir, wie du auch in großen Tabellen Klarheit zu diesen Fragen erlangst.

Zwei Möglichkeiten, um in Excel Zellen zu erkennen, die keinen Zellschutz haben.