Mehr Infos, bitte! Informationsfunktionen in Excel

Mit den IST-Funktionen lassen sich ausgefeilte Eingabeprüfungen in Excel realisieren.
 

Nachdem ich im letzten Artikel Funktionen zur Fehlerbehandlung vorgestellt habe, sehen wir uns heute ein paar weitere Hilfsmittel an, um die eingegebenen Daten noch spezifischer zu überprüfen.

Damit lässt sich feststellen, ob überhaupt irgendetwas in eine Zelle eingegeben wurde und wenn ja, um welche Art von Daten es sich dabei handelt. Folgende Excel-Funktionen werden wird dafür nutzen:

  • ISTLEER
  • ISTZAHL
  • ISTGERADE
  • ISTUNGERADE
  • ISTTEXT

Auf diese Weise lassen sich z.B. Eingabeprüfungen für Formulare realisieren oder nachfolgende Formeln nur unter ganz bestimmten Bedingungen weiterberechnen.

Und so geht’s:

ISTLEER

Um zu prüfen, ob in einer Zelle überhaupt irgendetwas eingetragen wurde, verwendet man die ISTLEER()-Funktion. In Kombination mit einer WENN-Abfrage wollen wir die Eingabe in der Zelle mit einem entsprechendem Hinweis versehen:

Prüfung auf eine beliebige Eingabe

Prüfung auf eine beliebige Eingabe

Diese Funktion bietet sich z.B. in Formularen an, bei denen man in bestimmten Feldern Pflichteingaben erwartet. Es spielt bei dieser Funktion jedoch keine Rolle, ob es sich bei der Eingabe um eine Zahl oder einen Text handelt.

Wichtig zu wissen: Auch ein Leerzeichen wird als Eingabe erkannt, auch wenn man es als Anwender nicht so ohne weiteres sieht!

ISTZAHL

Wenn es bei der Prüfung darauf ankommt, dass eine (beliebige) Zahl eingegeben wurde, dann ist die ISTZAHL()-Funktion das Mittel der Wahl:

Prüfung auf eine beliebige Zahl

Prüfung auf eine beliebige Zahl

Was nicht jedem Anwender bekannt ist: Auch ein Datum ist in Excel eine Zahl!

ISTGERADE und ISTUNGERADE

Mit diesen beiden Funktionen lässt sich die Zahlenprüfung noch weiter einschränken: Soll es sich bei der Eingabe um eine gerade Zahl handeln, nutzen wir die Funktion ISTGERADE():

Prüfung auf eine gerade Zahl

Prüfung auf eine gerade Zahl

Und für die Prüfung auf eine ungerade Zahl gibt es natürlich die Funktion ISTUNGERADE():

Prüfung auf eine ungerade Zahl

Prüfung auf eine ungerade Zahl

Bei diesen beiden Funktionen gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten:

  • Eine leere Zelle wird wie die Ziffer Null (“0”) angesehen und beides wird als gerade Zahl interpretiert.
  • Bei der Prüfung werden etwaige Dezimalstellen einfach abgeschnitten und nur der Teil vor dem Komma geprüft. Daher wird z.B. “2,5” auch als gerade Zahl angegeben und die “3,6” als ungerade.

ISTTEXT

Zu guter Letzt gibt es natürlich noch die Prüfung, ob es sich bei der Eingabe um einen Text handelt:

Prüfung auf eine Texteingabe

Prüfung auf eine Texteingabe

Auch hier sei der Vollständigkeit halber nochmal darauf hingewiesen, dass ein Datum immer als Zahl interpretiert wird, selbst wenn durch die Formatierung der Monat in Textschreibweise dargestellt wird.

Und hier nochmal alle vorgestellten Informationsfunktionen im Überblick:

Informationsfunktionen im Überblick

Informationsfunktionen im Überblick

Somit steht einer ausgefeilten Eingabeprüfung in deiner Excel-Tabelle eigentlich nichts mehr im Weg!

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.