Monatliche Archive: November 2014


Formelüberwachung 1

Die NSA in Excel? Formeln überwachen (Teil 1)

Wer in Excel mit komplexeren Formeln arbeitet, kann schnell den Überblick verlieren. Insbesondere, wenn man mehrere Funktionen ineinander verschachtelt hat, stellt man sich oft die Frage: Warum liefert das Biest anstelle des gewünschten Ergebnisses nur einen Fehler? Aber Excel wäre nicht Excel, wenn es den geplagten Anwender nicht bei der Problemsuche unterstützen würde. Im heutigen ersten Teil zeige ich dir ein Hilfsmittel, das für mehr Durchblick in komplexen Formeln sorgt: Die Formelauswertung Und so geht's:

Die Formelauswertung hilft bei der Fehlersuche in komplexeren Formeln und Funktionen
 

Bild: Viktor (picjumbo.com) 5

Excel-Quickies im November

Heute gibt es wieder an paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch. Einfach umsetzbar und ohne viel Schnickschnack. Du erfährst hier zum Beispiel, wie man

  • einen Screenshot direkt aus Excel heraus erstellt
  • nach einem Fragezeichen oder dem Stern suchen kann
  • Formate mehrmals übertragen kann
... und noch ein wenig mehr. Die Excel-Quickies im November. Also einfach ausprobieren und freuen :-) Und so geht's:

5 kleine Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern können
 

Bild: OpenClips (pixabay.com) 2

Den Mittelwert zurechtgestutzt

Excel bietet einige integrierte Funktionen zur Berechnung von Durchschnitten. Die bekannteste davon ist sicherlich die MITTELWERT-Funktion, die das arithmetische Mittel einer Zahlenreihe berechnet, was landläufig meist als Durchschnitt bezeichnet wird. In einigen Fällen möchte man aber extreme Ausreißer nach oben und unten in seinen Berechnungen nicht berücksichtigen. Bekannte Beispiele dafür sind die Bewertungen beim Skispringen oder im Eiskunstlauf, wo jeweils die besten und schlechsten Bewertungen gestrichen werden, um Manipulationen vorzubeugen. In Excel gibt es dafür praktischerweise eine fertige Funktion: GESTUTZTMITTEL Und so geht's:

So schließt man extreme Randwerte bei der Berechnung von Durchschnitten ganz einfach aus.
 


Bild: abenjamin (pixabay.com) 63

SVERWEIS, wie du ihn garantiert noch nicht kennst!

Eine meiner Lieblingsfunktionen in Excel ist zweifellos der SVERWEIS. Wer dieses universelle Werkzeug einmal verstanden hat, kann sich nicht mehr vorstellen, jemals ohne diese Funktion ausgekommen zu sein: Suchkriterium eingeben, zu durchsuchenden Tabellenbereich eingeben, gewünschte Ergebnisspalte festlegen, fertig! Was macht man aber, wenn man statt einem Suchkriterien eigentlich zwei in seiner SVERWEIS-Funktion bräuchte? Oder drei? Geht nicht, glaubst du? Geht doch! Und zwar mit dem "Super"-SVERWEIS.

Mit dem aufgebohrten "Super"-SVERWEIS lassen sich auch mehrere Suchkriterien verwenden