Schlagwörter KKLEINSTE


Artikelbild 146 16

Fehlende Zahlen in einer Liste finden

Neulich erhielt ich eine Excel-Anfrage zu einem Thema, über das ich mir bisher noch nie Gedanken gemacht hatte. Da ich mir aber vorstellen kann, dass der eine oder die andere auch schon an einer ähnlichen Fragestellung verzweifelt ist, habe ich diesen Artikel geschrieben. Worum es geht? In einer langen Liste fortlaufender Nummern (sagen wir z.B. Rechnungsnummern) sind immer wieder Lücken enthalten. Das heißt, zwischendurch fehlen einfach Nummern. Da die Liste jedoch wirklich seeehr lang ist und wir seeehr bequem sind, soll Excel uns bei der Suche nach den fehlenden Zahlen helfen. Und so geht's:

Lücken in einer Werte finden: Eine einfache und eine nicht ganz so einfache Variante!
 

Multi-Talent AGGREGAT 14

Viele Funktionen in einer: AGGREGAT

Heute stelle ich eine unglaublich mächtige, aber mindestens im gleichen Maße unbekannte Excel-Funktion vor. Es geht dabei um eine Funktion, die viele einzelne (genau genommen 19!) eigenständige Excel-Funktionen in sich vereinigt. Und die dazu noch besser ist, als jede dieser einzelnen Funktionen für sich. Hört sich ziemlich gut an, oder? Leider habe ich auch gleich zu Beginn eine schlechte Nachricht: Diese Funktion ist erst ab Excel 2010 verfügbar. Die Rede ist von der Funktion AGGREGAT. Solltest du also Excel in der Version 2007 oder älter einsetzen, wirst du aus diesem Artikel leider keinen unmittelbaren Nutzen ziehen. Höchstens die Erkenntnis, dass es endlich an der Zeit wäre, auf eine aktuelle Excel-Version umzustellen! Sehen wir uns diese "Über-Funktion" einmal etwas näher an...

Mit dem Multitalent AGGREGAT lassen sich in Excel viele andere Funktionen in einer verbesserten Variante ersetzen.
 

Sortieren leicht gemacht 26

Automatische Sortierung (Teil 1)

Ein Leser hatte kürzlich wegen einer automatischen Sortierung einer Tabelle angefragt: Datensätze werden (unsortiert) in einem Arbeitsblatt eingegeben und sollen in einem anderen Arbeitsblatt automatisch sortiert angezeigt werden. Da dies auch für andere Excel-Anwender interessant sein könnte, nehme ich diese Inspiration (danke, Daniel!) zum Anlass für einen entsprechenden Blogartikel. Je nach Art und Inhalt der zu sortierenden Spalte können unterschiedliche Methoden zum Einsatz kommen. Heute sehen wir uns die automatische Sortierung von numerischen Spalten an und nutzen dabei vor allem die folgenden Funktionen:

  • KKLEINSTE
  • KGRÖSSTE
Außerdem zeige ich dir, welche Stolpersteine es dabei zu beachten gilt. Und so geht's:

Das automatische Sortieren von Excel-Listen ist mit den Funktionen KKLEINSTE und KGRÖSSTE gar nicht so schwer
 


Wenig bekannte Funktionen 5

5 nützliche Excel-Funktionen… für Zahlenjongleure

Excel bietet mehrere 100 eingebaute Funktionen und Formeln. Viele davon sind sehr speziell und nur für ganz spezifische Einsatzgebiete geeignet. Aber es befinden sich auch ein paar Perlen darunter, die man durchaus als "Normalanwender" gebrauchen kann, die aber in der langen Liste der Funktionen etwas untergehen. Dazu gehören auch diese 5 Funktionen:

  • ZUFALLSZAHL
  • ZUFALLSBEREICH
  • KGRÖSSTE
  • KKLEINSTE
  • OBERGRENZE
Und so geht's:

Nützliche, aber teils wenig beachtete Helferlein in Excel beim Umgang mit Zahlen