5 nützliche Excel-Funktionen… für Zahlenjongleure 7

Nützliche, aber teils wenig beachtete Helferlein in Excel beim Umgang mit Zahlen
 

Excel bietet ein paar hundert eingebaute Funktionen und Formeln. Viele davon sind sehr speziell und nur für ganz besondere Einsatzgebiete geeignet.

Aber es befinden sich auch ein paar Perlen darunter, die man durchaus als normaler „Zahlenjongleur“ gebrauchen kann, die aber in der langen Liste der Funktionen etwas untergehen.

Dazu gehören auch diese 5 Kandidaten:

  • ZUFALLSZAHL
  • ZUFALLSBEREICH
  • KGRÖSSTE
  • KKLEINSTE
  • OBERGRENZE

Und so geht’s:

ZUFALLSZAHL

Wer in Excel Kalkulationstabellen mit vielen Formeln entwirft, braucht ab und zu ein paar Daten zum Testen. Damit man sich nicht jedesmal selbst irgendwelche Zahlen ausdenken muss, gibt es in Excel die kleine, aber praktische Funktion ZUFALLSZAHL.

Diese Funktion erwartet keine zusätzlichen Argumente und liefert einfach eine Zufallszahl zwischen 0 und 1:

=ZUFALLSZAHL()

Ganz einfach: ZUFALLSZAHL

Ganz einfach: ZUFALLSZAHL

Möchte man jetzt z.B. eine ganze Zahl zwischen 0 und 100, erweitert man die Formel einfach mit der RUNDEN-Funktion:

Erweiterte Funktion

Erweiterte Funktion

Gut zu wissen:
Bei jeder Neuberechnung der Tabelle wird auch eine neue Zufallszahl ausgegeben.

ZUFALLSBEREICH

Etwas komfortabler und mehr Möglichkeiten bietet die Funktion ZUFALLSBEREICH. Hier gibt man als Argumente eine untere und eine obere Grenze an und Excel liefert dann eine ganze Zufallszahl innerhalb des festgelegten Breichs.

=ZUFALLSBEREICH(Untergrenze; Obergrenze)

Hier einige Beispiele:

Zufallsbereich

Zufallsbereich

KGRÖSSTE

Wir alle kennen die Funktion MAX(), um den größten Wert in einer Liste zu ermitteln. Was ist aber, wenn du nicht den größten, sondern z.B. nur den drittgrößten Wert brauchst? Auch dafür bietet Excel eine einfache Lösung:

=KGRÖSSTE(Bereich; k)

Anstelle von „k“ gibt man einfach die gewünschte Zahl ein, also 2 für den zweitgrößten Wert, 3 für den drittgrößten usw.

Den k-größten Wert ermitteln

Den k-größten Wert ermitteln

KKLEINSTE

Selbstverständlich gibt es auch ein passendes Gegenstück zum Ermitteln des k-kleinsten Wertes:

=KKLEINSTE(Bereich; k)

Den k-kleinsten Wert ermitteln

Den k-kleinsten Wert ermitteln

OBERGRENZE

Eine sehr nette Rundungsfunktion bietet Excel mit OBERGRENZE. Hier wird eine Zahl auf das nächste Vielfache des angegebenen Schritts gerundet:

=OBERGRENZE(Zahl; Schritt)

Hier ein paar Beispiele:

Spezielles Aufrunden

Spezielles Aufrunden

Du siehst, es gibt ein paar brauchbare Funktionen jenseits von SUMME und ANZAHL. Manchmal reicht es schon, ein wenig durch die Funktionen-Liste in Excel zu stöbern.

Wenn dir der Artikel gefallen hat: Bitte weitersagen!

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 Gedanken zu “5 nützliche Excel-Funktionen… für Zahlenjongleure

  • Kerstin Reise

    Hallo Martin,
    vielen Dank für den Tip zur Funktion „zweitgrößter / -kleinster Wert“. Genau das habe ich gesucht und hier also gefunden. Wollte mich also hiermit bedanken.
    Viele Grüße Kerstin Reise

  • Rainer Hallepape

    Hallo Martin,

    mit welcher Tastenkombination kann man im Excel 2010 einen markierten Bereich ausschneiden und über STRG+V wieder als festen Screenshot einfügen?

    Danke und Gruß
    Rainer

    • Martin Weiß Autor des Beitrags

      Hallo Rainer,

      eine direkte, kurze Tastenkombination (analog zu STRG+V) gibt es meines Wissens dafür nicht. Es geht aber über ALT, R, V, G. Also erst die ALT-Taste drücken und wieder loslassen, dann nacheinander R, V und G. Damit wird die Kopie als statische Grafik in Excel eingefügt.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Markus

    hallo,
    habe eine Frage zur Sortierung in Excel ohne VBA
    Es handelt ich um Lottozahlen
    In C3 bis H3 stehen die Zahlen
    In C4 bis H4 stehen die Zahlen

    Mi KKleinste und Rang ha es nicht geklappt
    Erhalte die Fehler Zahl, Name, Wert, NV
    =KKLEINSTE($C$3:$H$3;C2)

    In C2 habe ich die Pos.-nr. bsp.
    1 2 3 4 5 6
    32 7 6 4 41 2 Richtiges Ergebnis wäre 2 4 6 7 32 41
    32 38 17 2 30 19 “ 2 17 19 30 32 28

    Gruß Mark

    • Martin Weiß Autor des Beitrags

      Hallo Mark,

      ich habe es gerade getestet und deine Formel funktioniert bei mir einwandfrei und liefert das richtige Ergebnis. Sind bei dir vielleicht einzelne Werte als Text formatiert? Dann können natürlich #ZAHL-Fehler entstehen. In diesem Fall ändere das Zahlenformat in allen Zellen auf Zahl und tippe danach die Zahlen nochmal neu ein, damit das Format auch übernommen wird.

      Schöne Grüße,
      Martin