Excel-Quickies: Habe ich die Null gewählt? 7

Drei Wege, um unerwünschte Nullwerte in seinen Excel-Tabellen auszublenden.
 

Vielleicht kommt dir die Situation ja bekannt vor: Da hat man in seiner schönen Tabelle viele Werte und/oder Formeln eingetragen und dann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Denn die vielen enthaltenen Nullwerte machen es einem schwer, die wirklich relevanten Informationen in dem Zahlenfriedhof zu erkennen.

In den heutigen Excel-Quickies zeige ich dir 3 schnelle Möglichkeiten, wie man die unerwünschten Nullwerte verschwinden lässt.

Wenn du momentan noch nicht so genau verstehst, wo denn das Problem liegt, denn werfe doch einen Blick auf die folgende Tabelle:

Welche Zellen sind wirklich relevant

Welche Zellen sind wirklich relevant


Man muss schon sehr genau hinsehen, um die Zellen zu erkennen, die tatsächlich eine Zeit enthalten.

Nuller-Quickie Nr. 1: Excel-Optionen

Der schnellste und umfassendste Weg, die Nullen loszuwerden, führt über die Excel-Optionen. Unter der Kategorie “Erweitert” findet man die Einstellung “In Zellen mit Nullwerten eine Null anzeigen”:

Excel-Optionen: Nullwerte ausblenden

Excel-Optionen: Nullwerte ausblenden


Hier einfach den Haken entfernen und alle Nullen verschwinden.

Gut zu wissen: Diese Einstellung kann für jedes Arbeitsblatt individuell festgelegt werden.

Nuller-Quickie Nr. 2: Benutzerdefiniertes Zahlenformat

Dieser Quickie geht auf einen Tipp von meinem Leser Holger Dietze zurück (Danke nochmal dafür). Sollen nur in bestimmten Bereichen die Nullwerte ausgeblendet werden, dann bietet sich ein eigenes benutzerdefiniertes Zahlenformat an.

Also einfach den betreffenden Zellenbereich markieren, dann per Rechtsklick das Menü “Zelle formatieren…” aufrufen und in der Kategorie “Benutzerdefiniert” folgenden Wert eingeben:

Benutzerdefiniertes Zahlenformat

Benutzerdefiniertes Zahlenformat

Zur Erklärung:
Ein benutzerdefiniertes Zahlenformat besteht aus 4 durch Semikolon getrennte Blöcke. Der erste Block steht dabei für positive Werte, der zweite für negative, der dritte für Nullwerte und schließlich der letzte für Texte. Wenn man den dritten Wert also einfach weglässt, werden damit auch die Nullen unterdrückt.

Wenn du in deiner Tabelle nicht mit Uhrzeiten, sondern mit normalen Zahlen arbeitest, musst du nur das Format entsprechend anpassen, also z.B. so:
0;-0;;@

Nuller-Quickie Nr. 3: Bedingte Formatierung

Die letzte Möglichkeit, die ich heute vorstelle, führt über eine bedingte Formatierung. Auch hier muss zunächst der Zellenbereich markiert werden, in welchem die Nullwerte unterdrückt werden sollen.

Dann legen wir eine neue Formatierungsregel an:

Bedingte Formatierung

Bedingte Formatierung

Neue Formatierungsregel anlegen

Neue Formatierungsregel anlegen

Und als Formatierung wählen wir die weiße Schriftfarbe:

Weiße Schriftfarbe einstellen

Weiße Schriftfarbe einstellen

Das Ergebnis ist in allen Fällen gleich. Die Nullen sind weg und unsere Tabelle wird leichter lesbar:

Der Vorher-Nachher-Effekt

Der Vorher-Nachher-Effekt


So, das war’s wieder für heute. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “Excel-Quickies: Habe ich die Null gewählt?

  • Geert Karnick

    Vielen Dank für die Tips. Ich bin bisher immer über die Formel gegangen: =wenn(Formel=0;””;Formel), was natürlich umständlich war.

    Gruß
    Geert Karnick

  • Karl-Heinz Eberhardt

    Zur bedingten Formatierung bei Nullwerten
    Kleiner Hinweis:
    Die weißgefärbten Nullen werden schwarz ausgedruckt, wenn in der Seiteneinrichtung der Schwarz/weiß-Druck ausgewählt wird!

    Was aber andererseits auch Möglichkeiten eröffnet, am Bildschirm “freie Sicht” zu haben und auf dem Blatt klare Ausdrucke.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Karl-Heinz,

      das wusste ich bisher auch noch nicht. Vielen Dank für den Tipp!

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Manfred Paczynski

    In einigen Fällen könnte auch das Benutzerdefinierte Zahlenformat z.B.:

    0;-0;”prüfen”;@
    oder
    0;-0;[rot]”Achtung!”;@ Hier erscheint Achtung! in roter Schrift
    sehr hilfreich sein.

    Gruß
    Manfred

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Manfred,

      ja, ein solcher Hinweis per Zahlenformat ist auch keine schlechte Idee. Vielen Dank für den Tipp.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Sabine

    Die “0” Zellen lassen sich richtig (nicht nur optisch) auch mit Strg + H entfernen, wichtig: Option “Gesamten Zellinhalt vergleichen”!

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Sabine,

      ja, die Nullen über Suchen&Ersetzen komplett zu entfernen ist auch eine gute Option. Danke für den Hinweis.

      Schöne Grüße,
      Martin