Excel-Quickies (Vol 34) 6

Drei schnelle Excel-Tipps ohne viel Schnickschnack
 

Die letzten Excel-Quickies gab es Anfang Februar, daher ist es wieder höchste Zeit für ein paar schnell umsetzbare Tipps, die das Leben des gequälten Excel-Anwenders ein wenig leichter machen.

Das sind die Themen des heutigen Beitrags:

  • Quicktipp-Fenster verschieben
  • Dateinamen aus Pfad extrahieren
  • Datenüberprüfung auf andere Zellen übertragen

Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei.

Excel-Quickie Nr. 112: Quicktipp-Fenster verschieben

Excel hat ja viele praktische Funktionen, die den geplagten Anwender bei der Arbeit unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel das kleine Quicktipp-Fenster, das bei der Eingabe einer Formel Hinweise auf die Syntax gibt. Manchmal ist dieses Fenster aber einfach nur im Weg und versperrt die Sicht auf die gewünschte Zelle:

Das eigentlich praktische Quicktipp-Fenster ist im Weg

Das eigentlich praktische Quicktipp-Fenster ist im Weg

Wenn du aber die Maus vorsichtig über dieses Quicktipp-Fenster bewegst, wird sich der Mauszeiger irgendwo in ein Kreuz mit vier Pfeilen verwandeln. Jetzt musst du nur noch klicken und kannst das Fenster einfach an eine Stelle verschieben, wo es nicht mehr stört:

Quicktipp-Fenster mit der Maus verschieben

Quicktipp-Fenster mit der Maus verschieben

Excel-Quickie Nr. 113: Dateinamen aus Pfad extrahieren

Stelle dir vor, du hast eine Liste mit Pfadangaben und brauchst aber nur den Dateinamen:

Liste mit Pfadangaben und Dateinamen

Liste mit Pfadangaben und Dateinamen

Dann hilft die “Suchen & Ersetzen” weiter. Im Feld “Suchen nach” gibst du *\ ein, das Feld “Ersetzen durch” lässt du leer:

Suchen und Ersetzen hilft weiter

Suchen und Ersetzen hilft weiter

Ein Klick auf “Alle ersetzen” und schon hast du die Liste mit den Dateinamen:

Übrig bleiben nur die Dateinamen

Übrig bleiben nur die Dateinamen

Was steckt dahinter? Der Stern ist ein Jokerzeichen, das für eine beliebige Anzahl von beliebigen Zeichen steht. Damit werden in unserem Beispiel sämtliche Zeichen einschließlich des Backslashs entfernt.

Excel-Quickie Nr. 114: Datenüberprüfung auf andere Zellen übertragen

Die Datenüberprüfung in Excel ist eine feine Sache (Daten | Datenüberprüfung). Mit ihr lassen sich die erlaubten Eingaben in einer Zelle oder einem Zellbereich auf festgelegte Werte beschränken und dadurch Fehleingaben verhindern.

Wie kann man aber eine Datenüberprüfung, die man schon für bestimmte Zellen festgelegt hat, nachträglich auch auf andere Zellen übertragen? Ganz einfach: Über Kopieren | Inhalte einfügen | Gültigkeit:

Nur Inhalte einfügen

Nur Inhalte einfügen

Damit wird ausschließlich die Datenüberprüfung aus der zuvor kopierten Zelle in die markierten Zielzellen eingefügt. Alle anderen Inhalte und Formate der Zielzellen bleiben unverändert.

 

So, das war’s wieder für heute. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bitte weitersagen, wenn dir der Artikel gefallen hat!

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Excel-Quickies (Vol 34)

  • Andi

    Hallo Martin,
    manchmal sind die Minihilfestellungen viel spannender als zwei lange Abhandlungen (inkl. Cliffhanger) 😉 Über die verdeckte Sicht auf die Spaltenüberschriften hab ich mich erst vorige Woche geärgert, bin aber nicht auf die Idee gekommen, dass ein Verschieben möglich wäre – einfach weil sich solche Dinge idR. NIE verschieben lassen. Leider merkt sich Excel die Position nicht und beim nächsten mal darf man wieder schieben 🙁

    Das mit der Datenüberprüfung ist auch fein. Jetzt wirds mal Zeit, dass MS dieses Relikt aus der Urzeit aufbohrt und entstaubt. Zb eine Suchfunktion und Autovervollständigung wäre bei langen Gültigkeitslisten ein Traum. Aber das ist eine andere Geschichte…

  • Tim

    Also der Tipp mit dem Suchen und Ersetzen ist so genial, da bin ich gerade hellauf begeistert. Ich hätte jetzt angefangen jeweils die Position des rechten Backslashs zu suchen und den Inhalt ab dort wiederzugeben, aber deine Methode ist so wunderbar einfach. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, es mit der Suchen&Ersetzen-Funktion zu machen, dabei benutze ich sie häufig.
    Noch mal vielen Dank für die Tipps.
    Schöne Grüße
    -Tim

    • Martin Weiß Autor des Beitrags

      Hallo Tim,

      mir geht es ja oft genauso. Meistens sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht 🙂

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Florian

    Hallo Martin,

    vielen Dank mal wieder für deine Ideen und hilfreichen Tipps!
    Selbst mit einiger Excel-Erfahrung kann man täglich kleine (und große) neue Dinge lernen.

    Beste Grüße und gern weiter so!

    Florian