Schlagwörter SUMMENPRODUKT


Artikelbild-194

Den Rang innerhalb einer Gruppe berechnen

Vor geraumer Zeit habe ich gezeigt, wie man in einer Werteliste einfache Rangfolgen berechnet. Einige Leser wollten nun wissen, wie man so etwas macht, wenn die Liste nicht "flach" ist, sondern Gruppierungsmerkmale enthält. In Umsatzlisten könnten das Regionen sein, im Sport Altersklassen, Geschlecht oder ähnliches. Der heutige Artikel zeigt eine Möglichkeit, Rangfolgen innerhalb solcher Kategorien zu berechnen. Und so geht's:

Wenn die normale RANG-Funktion nicht weiterhilft: Rang-Berechnung innerhalb von Gruppen oder Kategorien.
 

Artikelbild-181 7

Nur jede x. Zeile addieren

Kürzlich hatte ich im Artikel Zählen und addieren mal ganz anders beschrieben, wir man eine Rechenoperation nur auf gerade oder nur auf ungerade Zahlen anwendet. Das heutige Problem ist ähnlich gelagert: Diesmal soll jedoch nur mit jeder zweiten, dritten oder x.ten Zeile in der Tabelle gerechnet werden. Auch hier ist die SUMMENPRODUKT-Funktion wieder unser Freund. Und so geht's:

Mit der SUMMENPRODUKT-Funktion nur jede zweite (dritte, vierte) Zeile addieren.
 

Artikelbild-180 7

Zählen und addieren mal ganz anders

Heute gibt's mal wieder ein paar Tipps aus der klassischen Excel-Formelküche. Es geht eigentlich um ganz einfache Fagen: Die Bestimmung der Anzahl von Werten in einer Liste und die Summe daraus. Wer jetzt gelangweilt gähnt und schon ein Fingerzucken über der linken Maustaste verspürt, für den habe ich noch eine kleine Zusatzinformation: Gezählt und summiert werden sollen nämlich nur die geraden oder nur die ungeraden Werte in der Liste. Wenn du jetzt ein wenig ins Grübeln kommst, solltest du vielleicht doch weiterlesen... Und so geht's:

Rechnen nur mit ungeraden (oder nur geraden) Zahlen: Ganz einfach, wenn man weiß, wie!
 


Artikelbild 144 6

Den letzten Wert einer Liste finden

Vielen Excel-Anwendern dürfte bekannt sein, wie man mit Hilfe der SVERWEIS-Funktion einen bestimmten Wert in einer Liste findet. Wenn der gesuchte Eintrag mehrmals in der Liste vorhanden ist, dann gibt die SVERWEIS-Funktion üblicherweise den ersten Wert wieder. Was macht man aber, wenn man eigentlich den letzten Wert bräuchte? Wann also z.B. ein Produkt zum letzten Mal verkauft wurde? Hier hilft der SVERWEIS leider nicht weiter. Ein etwas kniffeliges Problem, das wir in diesem Artikel ganz elegant lösen werden. Und so geht's:

Wenn der SVERWEIS mal versagt, kann SUMMENPRODUKT vielleicht weiterhelfen
 

Original-Bild: stevepb (pixabay.com) 2

Finde den letzten Eintrag einer Excel-Liste

Ein immer mal wieder vorkommendes Problem ist, den letzten Eintrag in einer Excel-Tabelle zu finden und auszugeben. Nein, ich spreche nicht davon, "zu Fuß" bis zum Ende der Tabelle zu blättern, sondern ich möchte den jeweils letzten Eintrag automatisch per Formel finden und an anderer Stelle ausgeben. Vor längerer Zeit hatte ich dazu schon mal eine Lösung vorgestellt. Heute zeige ich dir einen anderen und deutlich flexibleren Weg dafür - natürlich ohne VBA. Meine Funktion der Wahl lautet wieder einmal: SUMMENPRODUKT Und so geht's:

Mit SUMMENPRODUKT die letzte benutzte Zeile in einer Excel-Tabelle ermitteln.
 

Zwei Oldtimer 13

Excel: Dubletten verhindern

Wer mit großen Datenmengen und langen Listen in Excel arbeiten muss, kennt vermutlich das Thema der Dubletten: Einträge wurden doppelt in der Tabelle erfasst, obwohl eigentlich jeder Wert nur einmal vorkommen dürfte. Wie man bereits vorhandene Dubletten erkennt, habe ich unter anderem in diesem Artikel beschrieben. Aber wie lässt sich schon bei der Datenerfassung in Excel verhindern, dass neue Dubletten angelegt werden? So geht's:

3 Methoden, um doppelte Werte bereits bei der Dateneingabe zu vermeiden
 


SUMMENPRODUKT Teil 2 2

SUMMENPRODUKT: Theorie und Praxis (Teil 2)

In der letzten Woche hat an dieser Stelle mein Gastautor Gerhard Pundt sich intensiv mit der SUMMENPRODUKT-Funktion auseinandergesetzt. Da diese Funktion unglaublich vielseitig in ihrer Anwendung ist, gehen wir heute in die zweite Runde. Gerhard zeigt an sehr praxisnahen Beispielen, wozu man diese Excel-Funktion noch benutzen kann. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren!

Die mysteriöse Excel-Funktion SUMMENPRODUKT anschaulich erklärt - Teil 2
 

SUMMENPRODUKT Teil 1 13

SUMMENPRODUKT: Theorie und Praxis (Teil 1)

So, lieber Excel-Freund, es ist wieder soweit: Heute gibt es den ersten Gastartikel des Jahres 2015, geschrieben von meinem geschätzten Excel-Kollegen Gerhard Pundt. Er widmet sich einer spannenden und extrem mächtigen Excel-Funktion, die bei vielen Anwendern völlig zu Unrecht ein Schattendasein führt. Es geht um die Funktion SUMMENPRODUKT Gerhard hat sich so intensiv mit der Materie auseinandergesetzt, dass daraus sogar eine zweiteilige Artikel-Serie geworden ist. Keine Angst: Er hat dazu viele praxisnahe Beispiele gefunden, die dir dabei helfen werden, die Vielseitigkeit dieser mächtigen Funktion besser zu verstehen. Und nun viel Spaß mit dem ersten Teil:

Die mysteriöse Excel-Funktion SUMMENPRODUKT anschaulich erklärt - Teil 1
 

E-Mail-Adresse 7

E-Mail-Adressen mit Excel prüfen

Letzte Woche habe ich hier gezeigt, wie man eine einfache Pflichtfeldprüfung in Excel realisiert, so wie sie häufig in Formularen benutzt wird. Auch diese Woche bleiben wir bei einem ähnlichen Thema: Wie kann man mit Excel prüfen, ob in ein Formular/eine Zelle eine gültige E-Mail-Adresse eingegeben wurde? Was auf den ersten Blick recht trivial aussieht, erweist sich bei näherer Betrachtung also etwas komplexer. Und so geht's:

Das Prüfen einer E-Mail-Adresse auf formale Gültigkeit ist eine komplexe Angelegenheit. Ein paar Excel-Funktionen helfen dabei.
 


Original-Bild: LoboStudioHamburg (pixabay.com)

Unikate gesucht: Listenabgleich in Excel

Die Verarbeitung von Listen gehört bekanntermaßen zu den Standardanwendungen von Excel. Wie man Dubletten in solchen Listen findet, habe ich im Artikel "Das doppelte Lottchen" ja schon gezeigt. Doch was macht man, wenn man stattdessen Unikate in zwei unterschiedlichen Listen identifizieren möchte? Sozusagen das schwarze Schaf in der weißen Herde? Den Osterhasen unter den Nikoläusen? Eine geschickte Kombination der SUMMENPRODUKT-Funktion mit der bedingten Formatierung führt hier zum Ziel. Und so geht's:

Mit der SUMMENPRODUKT-Funktion lassen sich in Excel Unikate in zwei unterschiedlichen Listen finden.
 

Summenprodukt 3

Neo lässt grüßen: Die Matrix in Excel

Was will uns diese Blog-Überschrift sagen? Nun, es gibt in Excel sogenannte Matrix-Funktionen. Eine davon möchte ich heute vorstellen: SUMMENPRODUKT(). Diese mächtige Funktion ist leider bei vielen Anwendern nicht oder nur wenig bekannt. Das liegt vermutlich daran, dass sich der Nutzen und die Anwendungsmöglichkeiten nicht auf den ersten Blick erschließen. Das möchte ich heute ändern: In folgenden Artikel werde ich dir zeigen, wie SUMMENPRODUKT() funktioniert und was man so alles damit anstellen kann. Aha-Erlebnisse sind garantiert! Und so geht's:

Mit SUMMENPRODUKT() lassen sich Ergebnisse verdichtet darstellen.