Du kommst da ned rein! Schutzvorrichtungen in Excel 87

Verschiedene Mechanismen erlauben in Excel den Schutz seiner Tabellen auf unterschiedlichen Ebenen.
 

Da hast du nun diese tolle Excel-Tabelle für deine Kollegen erstellt und gleich der erste überschreibt versehentlich deine ausgeklügelten Formeln.

Zum Glück bietet Excel einige Möglichkeiten das zu verhindern. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du deine Werke auf den folgenden Ebenen gegen DAU’s(*) und Kollegenvandalismus schützen kannst:

  • Dateischutz
  • Arbeitsmappenschutz
  • Blattschutz
  • Bereichsschutz

Und so geht’s:

Zu Übungszwecken habe ich wieder eine kleine Datei vorbereitet, die du dir hier herunterladen kann.

Datei schützen (1)

Wenn wir wollen, dass eine Excel-Arbeitsmappe überhaupt nicht oder nur schreibgeschützt geöffnet werden kann, können wir die Datei beim Speichern mit entsprechenden Kennwörtern versehen. Dazu klicken wir im Speichern-Dialog die Schaltfläche “Tools” und wählen dort den Punkt “Allgemeine Optionen…”

Allgemeine Optionen im Speichern-Dialog

Allgemeine Optionen im Speichern-Dialog

Hier haben wir nun die Möglichkeit, das Öffnen der Datei komplett zu verhindern, indem wir im Feld “Kennwort zum Öffnen” ein beliebiges Kennwort festlegen:

Kennwort zum Öffnen

Kennwort zum Öffnen

Danach müssen wir das Kennwort zur Sicherheit noch ein zweites Mal eingeben. Den gezeigten Warnhinweis sollte man sehr ernst nehmen: Wenn man das Kennwort nämlich vergisst, hat man leider verloren und kommt auch selbst nicht mehr an seine Datei heran:

Kennwort bestätigen

Kennwort bestätigen

Will man also diese Datei zukünftig in Excel öffnen, wird man zur Eingabe des Kennworts aufgefordert:

Kennwort zum Öffnen

Kennwort zum Öffnen

Datei schützen (2)

Soll es dem Anwender hingegen grundsätzlich erlaubt sein, die Datei zu öffnen, jedoch nicht zu verändern, gibt es eine weitere Möglichkeit. Dazu vergibt man beim Speichern der Datei stattdessen ein Änderungs-Kennwort:

Kennwort zum Ändern

Kennwort zum Ändern

Beim nächsten Öffnen der Arbeitsmappe hat man nun zwei Möglichkeiten:
Entweder man gibt das Kennwort für die Änderungen ein (sofern man es eben weiß) und hat danach vollen Zugriff auf die Datei. Oder man öffnet die Datei mit Schreibschutz:

Mit Schreibschutz öffnen

Mit Schreibschutz öffnen

Wichtig
Beide Optionen erlauben es dem Anwender, ganz normal mit der Excel-Datei zu arbeiten und auch beliebige Änderungen vorzunehmen. Der Unterschied ist lediglich, dass sich eine mit Schreibschutz geöffnete Datei nicht überschreiben lässt. Stattdessen kann man nur eine Kopie unter einem anderen Namen oder an einem anderen Ort speichern:

Das Original kann nicht überschrieben werden

Das Original kann nicht überschrieben werden

Zumindest haben wir damit einen gewissen Schutz, dass unsere Originaldatei versehentlich überschrieben wird.

Ach ja:
Das kleine Häkchen “Schreibschutz” empfehlen kann man sich getrost sparen:

Schreibschutz empfehlen

Schreibschutz empfehlen

Der einzige Effekt ist ein freundlicher Hinweis beim Öffnen der Datei:

Hinweis beim Öffnen

Hinweis beim Öffnen

Ob man sich daran jedoch hält oder nicht, bleibt dabei völlig dem Anwender überlassen.

Arbeitsmappe schützen

Möchte man den Zugriff auf die Datei an sich zwar erlauben, aber verhindern, dass an den einzelnen Arbeitsblättern “herumgedoktert” wird, aktiviert man den Arbeitsmappen-Schutz:

Arbeitsmappe schützen

Arbeitsmappe schützen

Wichtig ist, dass im nun folgenden Fenster das Kästchen “Struktur” markiert ist. Optional kann man auch hier wieder ein separates Kennwort vergeben:

Struktur schützen

Struktur schützen

Was bewirkt nun der Schutz der Arbeitsmappe?

  • Kein Hinzufügen oder Löschen von Arbeitsmappen möglich
  • Kein Verschieben, Kopieren oder Umbenennen von Arbeitsmappen möglich
  • Kein Ausblenden und kein Einblenden von verborgenen Arbeitsmappen möglich
  • Kein Ändern der Registerfarbe möglich

Wichtig!
Die eigentlichen Inhalte der Arbeitsmappe – also Werte und Formeln etc. – können aber nach wie vor bearbeitet, verändert und auch gelöscht werden!

Einzelne Zellen schützen

Jetzt gehen wir einen Schritt weiter: Um zu verhindern dass auch die Inhalte verändert werden, gibt es den Blattschutz. Dazu muss man Folgendes wissen:
Standardmäßig ist in Excel jede Zelle mit einem Zellschutz versehen. Diesen findet man in den Einstellungen zum Zellformat:

Zellen sind gesperrt

Zellen sind gesperrt

Dieses Gesperrt-Häkchen hat jedoch erst eine Funktion, wenn man den Blattschutz aktiviert:

Blattschutz aktivieren

Blattschutz aktivieren

Und damit haben wir die Möglichkeit, sehr fein abgestimmt festzulegen, was genau erlaubt sein soll und was nicht:

Blattschutz: Was soll erlaubt sein?

Blattschutz: Was soll erlaubt sein?

Nur für die mit einem Häkchen versehenen Optionen ist hinterher noch eine Bearbeitung möglich. Damit habe ich zum Beispiel auch die Möglichkeit festzulegen, dass der Anwender überhaupt nur noch Zellen auswählen kann, die nicht gesperrt sind. Versucht man anschließend eine gesperrte Zelle zu ändern, erhält man den Hinweis auf den Blattschutz:

Hinweis auf den aktivierten Blattschutz

Hinweis auf den aktivierten Blattschutz

Bereiche gezielt freigeben

Vielleicht sollen aber nur bestimmte Leute Zugriff auf bestimmte Zellbereiche bekommen, und andere Leute Zugriff auf andere Zellen.

Nehmen wir an, wir haben drei verschiedene Produkte, für die jeweils ein anderer Produktmanager verantwortlich ist. Und nun soll jedem dieser Produktmanager die Möglichkeit gegeben werden, nur sein eigenes Produkt zu bearbeiten. Dafür gibt es in Excel die Funktion “Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten”:

Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten

Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten

Wie funktioniert das genau?
Zunächst einmal sollten sämtliche Zellen mit einem Zellschutz versehen sein, d.h. sie haben alle das “Gesperrt”-Häkchen gesetzt. Anschließend klicken wir auf die oben gezeigte Schaltfläche “Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten” und erhalten damit folgendes Fenster:

Benutzerberechtigungen

Benutzerberechtigungen

Hier können wir verschiedene Zellbereiche festlegen, die anschließend mit einem eigenen Passwort geschützt werden. Fügen wir also über die Schaltfläche “Neu…” einen neuen Zellbereich ein. Im nächsten Fenster legen wir einen möglichst aussagefähigen Titel fest und markieren dann den Zellbereich, den wir zur Bearbeitung freigeben wollen. Anschließend vergeben wir noch ein Passwort (das wir natürlich nicht vergessen sollten!):

Neuen Bereich festlegen

Neuen Bereich festlegen

Wenn wir dieses Fenster mit “OK” schließen, werden wir zur nochmaligen Eingabe des eben vergebenen Passworts aufgefordert. Schließlich legen wir nach dem gleichen Schema die restlichen Bereiche an, wobei wir aber für jeden Bereich ein anderes Passwort vergeben:

Drei Bereiche sind definiert

Drei Bereiche sind definiert

Und zu guter Letzt müssen wir noch bestimmen, was den Benutzern erlaubt sein soll und klicken dazu in dem noch geöffneten Fenster auf die Schaltfläche “Blattschutz”. Wichtig: Auch in diesem bereits bekannten Fenster müssen wir ein generelles Kennwort für den Blattschutz festlegen, denn ansonsten könnte der später von jedem Anwender einfach aufgehoben werden:

Blatt schützen

Blatt schützen

Wenn nun einer der Produktmanager in einen der zuvor definierten Bereiche klickt, wird er zur Eingabe des entsprechenden Passwortes aufgefordert (selbstverständlich haben wir zuvor jedem Produktmanager nur das für ihn relevante Passwort mitgeteilt. Das zuletzt vergebene generelle Blattschutz-Kennwort haben wir natürlich für uns behalten):

Bereich freigeben

Bereich freigeben

Das war’s! Wenn man sich also von den unterschiedlichen zu vergebenden Passwörtern nicht abschrecken lässt, hat man einige Möglichkeiten, seine Excel-Kunstwerke einigermaßen zu schützen.

(*) DAU = Dümmster anzunehmender User

Download der Beispieldatei zum Blogartikel

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

87 Gedanken zu “Du kommst da ned rein! Schutzvorrichtungen in Excel

  • Gast

    Ich habe in der Form meine Arbeitsmappe geschützt.Die schwarzen Punkte im Kennwortfeld,welche angezeigt werden, habe ich durch das bereits vorhandene Kennwort ersetzt. Die Datei habe ich geschlossen, wieder geöffnet und er fragt dann nach dem Kennwort. Kennwort eingeben und er verweigert dieses. Und ich bin sicher dass ich kein Fehler gemacht habe.Bei einer Zeiten Datei genau da gleiche Problem.Was soll ich da machen? Legt Excel das Passwort selber fest?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Gast,

      hast du möglicherweise zwei verschiedene Kennworte festgelegt? In den Allgemeinen Optionen, die man beim Speichern auswählen kann, ist das erste Kennwort zum Öffnen der Datei und das zweite Kennwort nur für Änderungen gedacht. So oder so muss das Kennwort anschließend zur Sicherheit ein zweites Mal eingegeben werden. Wenn du dich also vertippt hast, würde es spätestens hier auffallen (es sei denn, du vertippst dich zweimal genau gleich).

      Was noch denkbar ist: Vielleicht hattest du beim Festlegen des Kennwortes die Umschalttaste gedrückt und das Kennwort enthält jetzt Großbuchstaben (oder irgendwelche Sonderzeichen, wenn du eigentlich Zahlen verwenden wolltest)?
      Ansonsten sieht es eher schlecht aus: Ich kenne keine Möglichkeit, eine solche Datei wieder zu öffnen.

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Stani

        Diesen Fehler habe ich in der derzeitigen Datei auch.

        Definitiv ohne Umschalttaste und mehrere Kennwörter im Versuch.
        Das letzte war so simpel 1234 und dennoch wird es nicht angenommen.

        Kann es sich hier um einen Excel Programmfehler handeln?

        Grüße Stani

  • Ron

    Ich habe eine Frage zu “Datei schützen”

    wenn ich die Datei nur Schreibgeschützt öffnen kann, da ich bspw. das Passwort nicht kenne, dann kann ich aber beim “Speichern”/”Speichern unter” die Ursprungsdatei überschreiben.
    Somit ist der Schutz dahin. Gibt es eine Möglichkeit das Überschreiben einer Datei zu blocken, sofern man diese nur schreibgeschützt öffnet?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Ron,

      die Ursprungsdatei kannst Du nicht direkt mit “Speichern unter” überschreiben, da Excel erkennt, dass diese Datei schreibgeschützt geöffnet wurde. Allerdings kann Dich natürlich niemand daran hindern, die Datei zunächst woanders zu speichern und dann über das Original zu kopieren. Dies lässt sich auch nicht ohne weiteres verhindern, dann da bewegen wir uns nicht mehr in Excel, sondern auf Betriebssystem-Ebene.

      Grüße,
      Martin

  • Monic

    Hallo Martin,

    Ich versuche derzeit, eine Möglichkeit zu finden, in einer gesperrten Zeile eine Aufzählung (etwa mit eingefügten Pfeilen) anzulegen, die sich bei Bedarf selbst erweitert.

    Ist so etwas überhaupt möglich? Denn ich finde keine Hinweise dazu.

    Grüße Monic

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Monic,

      ich kann mir gerade nicht so richtig vorstellen, was Du meinst.
      Wenn die Zeile gesperrt ist, wie soll dann eine Aufzählung eingefügt werden können? Und was meinst Du damit, dass sie sich selbst erweitern soll? Ich stehe leider auf dem Schlauch…

      Grüße,
      Martin

  • Vivian

    Hallo Herr Weiß,
    ich möchte bei einer Datei das die Zellen gesperrt sind und über einen bestimmten User, soll dieser Zellenschutz aufgehoben werden oder auch nicht.
    Im besten Fall ohne ein Passwort. Geht das ?
    Grüße,
    Vivian

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Vivian,

      wenn Sie wollen, dass der Schutz nur durch einen bestimmten User aufgehoben werden kann, geht es nicht ohne Passwort. Ansonsten könnte der Schutz ja wieder von jedem entfernt werden. Das Vorgehen wäre dann, wie im Artikel beschrieben und abhängig von den konkreten Anforderungen (also z.B. nur einzelne Bereiche per Passwort schützen).

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Daniel

    Danke!
    Hat mir sehr geholfen, dass an einer gemeinsam bearbeiteten Datei, nicht versehentlich etwas gelöscht wird! (habe eine Abrechnungs-Datei erstellt, bei der die Produkte in der letzten Spalte mit Anzahl und Preis verrechnet werden und unten auf dem Blatt die Verrechnung mit Übertrag der vorherigen Seite, so können die Formeln nicht versehentlich gelöscht werden)

  • Tino Hartenstein

    Hallo Herr Weiß,
    vielleicht können Sie mir weiter helfen. Kann man die Farbe in einer Zelle schützen, aber den Inhalt frei wählen? Ich habe eine Excel-Datei wo man gern den Inhalt der Zellen “verschiebt”, aber das Problem ist, dass die Farbe ebenso mitwandert. Das sollte aber nicht sein.

    Haben Sie hierfür eine Lösung?

    Viele Grüße, Tino

  • Klaus Schindler

    Hallo Martin,
    guter Artikel und gut beschrieben.
    Ich kann nun die Exceldatei schützen, sodas diese nur für Autorisierte mit dem entsprechenden Passwort eingesehen werden kann. Für mich ist hier allerdings nicht beschrieben wie ich die Ansicht meiner Datei in der Vorschau des Explorer unterbinde.
    Wie kann dies unterbunden werden, das würde ich gerne erfahren.

    Dank vorab
    Klaus

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Klaus,

      die Vorschau im Explorer wird in Excel durch die Vergabe eines Kennworts zum Öffnen unterbunden:
      “Datei speichern unter” – Tools – Kennwort zum Öffnen.

      Grüße,
      Martin

  • Hans

    Hallo Martin,
    wenn ich bei einem geschützen Blatt in eine nicht gesperrte Zelle ein Wort aus dem Internet kopiere, dann ist diese betreffende Zelle plötzlich gesperrt.
    Welche Einstellungen muß ich vornehmen, damit ich diese betreffende Zelle bearbeiten kann ?

    Vielen Dank im voraus
    Hans

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Hans,

      dieses Verhalten kannte ich bisher noch nicht. Was aber bei meinem Test geklappt hat: “Inhalte einfügen” und dann “An Zielformatierung anpassen (M)”. Dann bleibt die Zelle ungeschützt.

      Grüße,
      Martin

  • Heissam

    Moin Martin,

    TOP Artikel. Ich bin jedoch seit ca 2 Wochen am verzweifeln und hoffe du kannst mir hier weiterhelfen.

    Folgender Sachverhalt. Über die Cloud (hier Synology) haben verschiedene Mitarbeiter Zugriff auf ihre Dateien.

    Diese sollen ihre Exceldateien öffnen (ohne Passwort) und bearbeiten. Der hef soll die selben Dateien “zur Ansicht” öffnen können (wenn möglich ohne Passwort) jedoch Schreibgeschützt, damit Excel die Datei hier nicht als Doppelte Datei speichert. Ich finde diese Funktion einfach nicht.

    Es gibt hier die Arbeitsmappe freigeben – beide können Zellen bearbeiten, füllen etc., es gibt Tage, da erstellt nach dem Speichern Excel doppelte Dateien, an machen Tagen füllt Excel nach dem Speichern die Zellen und zeigt die Änderungen des gegenübers farblich an (so wie es sein soll)

    Somit suche ich, damit es nicht viel Stress gibt diese Funktion, wenn eine zweite Person die selbe Datei öffnen diese im Schreibgeschützen Modus öffnet.

    Gruß und Dank 🙂

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Heissam,

      vielen Dank für das Lob!

      Bei Dir kommen hier offensichtlich verschiedene Probleme und Wünsche zusammen, also der Reihe nach:
      Wenn Du willst, dass eine Datei nur von bestimmten Mitarbeitern mit Schreibzugriff geöffnet werden darf, dann geht das nicht ohne Passwort. Konkret heißt das, Du musst den Kennwortschutz zum Ändern aktivieren. Der gilt dann auch für jeden. Es gibt keine andere Möglichkeit, denn wie soll Excel wissen, welcher Anwender die Datei gerade zu öffnen versucht.

      Du nutzt eine Cloud mit Synology, daher gehe ich mal davon aus, dass bei Dir die Daten auf den PC’s mit der Cloudstation synchronisiert werden. Sollte das der Fall sein, tippe ich auf ein Synchronisationsproblem, und weniger auf ein Excel-Problem, wenn manchmal Dateien doppelt vorhanden sind.

      Zu Deinem letzten Punkt: Die von Dir gewünschte Funktion wäre eigentlich ohnehin der Standard in Excel (und generell unter Windows): Sobald eine Person die Datei geöffnet hat, kann diese für alle anderen nur noch im schreibgeschützten Modus geöffnet werden – sofern die Arbeitsmappe nicht freigegeben wurde. Wenn das bei Dir nicht der Fall ist, wäre das für mich ein weiteres Indiz, dass die Daten zwischen den verschiedenen Mitarbeiter-PC’s synchronisiert werden. Und damit arbeitet jeder nur mit seiner eigenen Kopie, wird die Datei also immer mit Schreibrechten öffnen können, sofern Du nicht ein Passwort vergeben hast.

      Lange Rede kurzer Sinn: Die Funktionen in Excel zum gemeinsamen Dateizugriff sind unter gewissen Voraussetzungen ganz praktisch, aber sie führen halt doch oft auch zu Problemen.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Martina

    Hallo Martin,

    wirklich toll aufbereiteter Artikel, danke für das am Wissen teilhaben lassen!

    Ich darf an die Frage anschließen “wenn ich bei einem geschützten Blatt in eine nicht gesperrte Zelle ein Wort aus dem Internet kopiere, dann ist diese betreffende Zelle plötzlich gesperrt.”
    Denken Sie, es gibt eine Lösung dafür, diese Sperrung wieder selbst aufzuheben?

    Über dieses Problem sind wir nämlich heute auch gestoßen und es war auch mir bis dato nicht bekannt. Leider sind wir erst draufgekommen, als schon alles Mögliche befüllt war und die eine Zelle nachträglich zu ändern gewesen wäre. Beim Nachstellen habe ich auch den Workaround durchgespielt (mit Inhalte einfügen…), allerdings was kann getan werden, wenn es eben zu spät ist, wie in unserem Fall? Denken Sie, es gibt eine Lösung dafür, die derjenige selbst steuern kann, der das Passwort nicht hat? Schließlich war ja besagte Zelle im Original gar nicht gesperrt. Ich habe hin und her probiert, aber nichts brachte Erfolg, leider.
    Tritt übrigens scheinbar generell dann auf, wenn man von extern etwas in eine nicht gesperrte Zelle eines geschützten Blattes kopiert.

    Vielen Dank!
    Beste Grüße
    Martina

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Martina,

      ich fürchte, das wird ein generelles Problem bleiben. Das scheint mir ein spezielles “Excel-Feature” zu sein (man könnte es auch Bug nennen). Ich war mir bisher dieses speziellen Verhaltens von Excel auch noch nicht bewusst. Fakt ist allerdings: Wenn eine Zelle einmal gesperrt ist und auch das Arbeitsblatt einen Schutz hat, lässt sich dieser Zellschutz nicht entfernen, solange der Blattschutz aktiv ist. Auch wenn die Zelle ursprünglich einmal ungeschützt war. Der User, der also Daten aus dem Internet oder sonst woher über die Zwischenablage einfügt, müsste tatsächlich immer mit dem Workaround arbeiten – was in der Praxis natürlich nicht passieren wird, da er das Problem sicherlich auch nicht kennt. Lediglich wenn er den Inhalt nicht direkt auf die Zelle kopiert, sondern oben in die Bearbeitungszeile einfügt, bleibt die Zelle ungeschützt.

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Martina

        Hallo Martin!
        ich habe befürchtet, dass es als BUG einzustufen ist, aber die Hoffnung stirbt zuletzt :-).
        Vielen Dank! Man lernt nie aus 🙂
        Martina

  • Richard

    Hallo,
    meine Excel-Tabelle soll so geschützt werden, dass die Daten darin nur gefiltert und sortiert werden können, nicht aber verändert.
    Mir ist dazu bisher keine Lösung eingefallen.
    Mit Dank im Voraus,
    Richard.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Richard,

      das Filtern ist kein Problem: Du musst den Autofilter nur setzten, bevor Du den Blattschutz aktivierst. Und beim Aktivieren muss der Haken gesetzt sein bei der Option “AutoFilter verwenden”.
      Das Sortieren funktioniert in einem geschützten Blatt leider nicht, wenn die zu sortierenden Zellen selbst mit einem Schutz versehen sind.

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Richard

        Erst einmal vielen Dank. Das reicht leider nicht.
        Mein Ziel ist, den Lesern eine Datensammlung zu geben, in der sie selbst suchen können, ohne dass die Daten Gefahr laufen, versehentlich verändert zu werden.
        Richard.

  • Jacqueline

    Hallo Martin,

    ich finde deine Seite und Artikel toll. Sie haben mir in vielen Sachen schon weiter geholfen.

    Nun stehe ich vor einem ähnlichen Problem wie Richard.

    Gibt es eine Lösung das Arbeitsblatt nur für zwei bestimmte User zu sperren, so dass sie nur Filtern und gucken, aber nicht ändern können? Zudem möchte ich, dass alle Arbeitsblätter außer dem einen Blatt ausgeblendet werden für diese bestimmten User.

    Eine Möglichkeit wäre natürlich die Datei jedes Mal zu sperren und entsperren, aber da wäre die Gefahr, dass man das Sperren im Nachhinein wieder vergisst, zu groß…

    Ich habe bereits VBA Lösungen gefunden, allerdings haben sie nicht nach meinen Wünschen funktioniert.
    Vielleicht kannst du ja helfen.

    Vielen Dank im Voraus,
    Jacqueline

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Jacqueline,

      in Excel gibt es leider keine Möglichkeit, so etwas mit Standard-Mitteln umzusetzen (sprich: ohne VBA). Das heißt, wenn Blätter ausgeblendet sind, dann betrifft dies grundsätzlich alle Anwender. Und der Passwortschutz greift eben auch für alle Anwender. Somit bleibt nur die Möglichkeit, allen anderen das Lese-/Schreibpasswort zu geben und nur den beiden betroffenen Anwendern eben nicht.

      Wie gesagt, Excel bietet hier einfach keine ausgefeilte Berechtigungsverwaltung.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Ron

    Hallo Martin,

    ich finde die Funktion:
    “Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten” von der Idee Klasse. Wie kann ich diesen Bereich dynamisch machen? (per Tabelle habe ich es nicht hinbekommen, per Namensmanager auch nicht und per Formel [bereich.verschieben] auch nicht).

    Gibt es hier eine Möglichkeit?

    Viele Grüße
    Ron

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Ron,

      ich kenne leider auch keine Möglichkeit, diese Bereiche dynamisch zu gestalten. Falls ein anderer Leser hier einen Vorschlag hat, würde ich mich natürlich auch freuen 🙂

      Grüße,
      Martin

  • Janine

    Hallo Martin,

    erst mal ein großes Lob für deine tolle Seite und super Erklärungen.
    Ich habe jetzt einen Fall, wo ich nicht weiter komme.

    Ich bin während der Arbeit den ganzen Tag in einer Excel Liste drin, weil ich sie ständig bearbeite.
    Meine neue Kollegin soll diese Tabelle aber gleichzeitig auch nutzen und bearbeiten können. So weit so gut, wie das funktioniert haben wir auch herausgefunden. Allerdings haben wir drei Kollegen, welche keine Änderungen speichern sollen dürfen. Sie brauchen die Tabelle lediglich um zu filtern, auch um einige Spalten zu markieren und zu filtern.

    Hast du eine Idee wie ich dies hinbekommen kann?

    Vielen Dank schon mal und lieben Gruß

    Janine

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Janine,

      dankeschön für das Lob. Was Dein Problem angeht, wäre eine Lösung mit folgenden Schritten machbar:
      1. Arbeitsmappenfreigabe aufheben
      2. Unter “Überprüfen” – “Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten” einen (oder mehrere) Bereiche festlegen, die durch die berechtigten Benutzer bearbeitet werden dürfen und mit Passwortschutz versehen (wie oben im Artikel beschrieben)
      3. Danach die Arbeitsmappe wieder freigeben
      4. Nur den berechtigten Anwendern das Passwort mitteilen

      Das sollte eigentlich funktionieren.

      Grüße,
      Martin

  • Moni

    Hallo Martin,

    ist es auch möglich, eine Excel-Datei so zu schützen, dass die Benutzer diese nur öffnen, nicht bearbeiten, aber eingefügte Hyperlinks aufrufen können?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Moni,

      ja, das ist kein Problem. Einfach alle Arbeitsblätter mit einem Blattschutz versehen. Hyperlinks funktionieren trotzdem.

      Grüße,
      Martin

  • Dirk Schwarzmann

    Hallo Martin,

    vielen Dank für den gut erklärten Artikel!
    Mich würde interessieren (sprich: Kundenanforderung), ob sich einstellen lässt, dass ein Passwortschutz über das Speichern & Schließen beim erneuten Öffnen erhalten bleibt, wenn ein User z.B. ein Blatt entsperrt hat.
    Per default ist ja so, dass die Zellen oder Blätter keinen Schutz mehr haben, wenn ein User das Passwort eingibt, etwas ändert und dann beim Speichern vergisst das Blatt wieder per (nun frei wählbarem) PW zu schützen.
    Hintergrund ist eine Datei, die von mehreren Personen bearbeitet werden soll, aber nicht alle Personen sollen alle Zellen sehen / bearbeiten können. Mit dem default-Verhalten wird es unweigerlich passieren, dass jemand vergisst die Datei wieder zu schützen oder sie vergibt ein anderes Passwort, welches dann keiner kennt…

    Viele Grüße
    Dirk

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Dirk,

      so etwas lässt sich nur per VBA lösen. Auch wenn ich hier eigentlich keine VBA-Tipps gebe, mache ich mal eine Ausnahme: Im Code für “Diese Arbeitsmappe” hinterlegst Du folgende Prozedur:

      Private Sub Workbook_BeforeClose(Cancel As Boolean)
      ‘Hier kommt dann Dein Code zum setzen des Passwortes etc.
      End Sub

      Der wird immer dann ausgeführt, wenn die Arbeitsmappe geschlossen wird.

      Grüße,
      Martin

      • Dirk Schwarzmann

        Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!
        Ich habe das schon befürchtet – noch ein Grund mehr, dem Kunden eine Makro-gepowerte Lösung zu empfehlen…

  • schorleweisssuess@web.de

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Eine Tabelle in der mehrere Lieferanten und deren Daten drin stehen. Jeder Lieferant soll mir die 4 gleichen Felder ausfüllen können und die Datei dann an mich zurücksenden können, so dass ich dann wiederum die Datei dann an den nächsten Lieferaten zum weiteren Ausfüllen weitersenden kann und am Ende, wenn ich den Lieferantenfilterschutz mit Passwort aufhebe, eine Datei habe in der alle Lieferanten mit samt der von mir zum Ausfüllen erforderlichen Felder einsehen bzw. an eine andere Person weiterleiten kann.

    Soweit so gut. Das mit dem Lieferanten Vorfiltern, damit er die anderen nicht sieht und das Erlauben von ausschließlich der 4 Felder zum Ausfüllen klappt soweit. Nur nicht das mit dem Speichern unter dem schon bestehenden Dateinamen. Bisher kommt beim Speichern immer nur, man könne nur eine Kopie unter einem anderen Dateinamen speichern. Wie kann man das umgehen, so dass aber der Blattschutz, d.h. der Lieferantenfilter trotzdem gesperrt bleibt und jeder Lieferant nur seine Zeilen angezeigt bekommt und die entsprechend benötigten Felder darin ausfüllen kann? Es soll später alles unter ein und dem selben Dateinamen laufen und nicht jedesmal umbenannt werden sollen.

    Vielen Dank vorab.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo,

      dass Du die Datei nur unter einem anderen Namen speichern kannst, dürfte eigentlich nichts mit dem Blattschutz zu tun haben. Ich kann mir nur zwei Ursachen vorstellen:
      1. Du hast die Original-Datei bereits geöffnet, während Du die vom Lieferanten zurückbekommene Datei zusätzlich öffnest. Diesen Fall würde ich aber mal ausschließen, da man hier eine entsprechende eindeutige Meldung von Excel bekommt.

      2. Du hast die Original-Datei in Excel mit einem Schreibschutz-Kennwert versehen oder es ist auf Betriebssystem-Ebene ein Schreibschutz aktiviert.

      Mehr fällt mir momentan leider nicht ein.

      Grüße,
      Martin

  • TomF

    Sehr geehrter Herr Weiß,

    gibt es eine Möglichkeit (ohne Makro/VBA) um in einer Arbeitsmappe mehrere Blätter auf einmal zu schützen und gleichzeitig die vorher ausgewählten Zellen Bearbeitbar zu lassen?

    Hintergrund:
    Arbeitsmappe mit *fast* identen
    31 Monatsblättern plus
    1 Gesamtübersicht

    Via Zellen sperren habe ich alle Zellen gesperrt die für andere Benutzer nicht relevant sind. Somit bleiben nach “Blatt schützen” nur jene Zellen ausfüllbar die gewünscht sind.
    Funktioniert sehr gut!

    Problem:
    Bei Änderungen muss ich bei jedem Blatt einzeln den Schutz aufheben *nervig*… dann alle Blätter auswählen (Gruppierung) … Änderungen durchführen *easy*… wieder bei jedem Blatt einzeln den Blattschutz aktivieren *nervig*.

    Gibt es hier eine Lösung die ich bis jetzt nicht gesehen habe?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Herr F.,

      tut mir leid, den Blattschutz für mehrere Blätter auf einmal aktivieren, geht leider nicht. Für diesen Fall müssen Sie tatsächlich auf VBA bzw. ein kleines Makro zurückgreifen.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Horst Randow

    Hallo Martin,
    ich habe seit kurzer Zeit einen neuen PC, ein neues Betriebssystem und die neueste der Office-Versionen. Jetzt bin ich schon lange in der Feineinstellung, muß aber auch immer wieder schon hart arbeiten (zun Beispiel Steuer, Betriebskostenabrechnu8ng, Heimstatistiken u.v.a.m.)
    Mühe macht mir u.a. das etwas veränderte Design in Excel. Leider ist mir noch noch nicht wieder gelungen, die Tabellen so einzustellen, wie sie früher (z.b. in Windows03)waren, also beginnend mit der Zeilennummer v0r den aktiven Zellen. Sicher ist das nur eine “kleine” Sache, aber der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier.

    Kannst Du mir bitte bei diesem Problem helfen? I)ch habe gemerkt, daß mich die Blog-Landaschaft nicht weiterhilft, weil mir dabei immer neue interessante Dinge ins Auge stechen, für deren sofortige Lösung ich nicht genug Zeit habe.

    Mit freundlichen Grüßen aus Leipzig
    Horst Randow

  • Gerhard

    Hallo Martin,
    Am 1. Februar 19:21 wurde folgendes gepostet leider ohne Antwort:
    “Kann man die Farbe in einer Zelle schützen, aber den Inhalt frei wählen? Ich habe eine Excel-Datei wo man gern den Inhalt der Zellen “verschiebt”, aber das Problem ist, dass die Farbe ebenso mitwandert. Das sollte aber nicht sein.”

    Das Arbeitsblatt ist geschützt, Formatierung nicht zulässig aber beim Kopieren wird die Formatierung mitkopiert
    Gibt es hierfür eine Lösung?

    Beste Grüsse, Gerhard

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Gerhard,

      nein, meines Wissens ist es nicht möglich, das zu verhindern. Die Formatierung wandert mit der Zelle mit, sofern man das nicht über “Inhalte einfügen” explizit unterdrückt (z.B. nur Werte, Formeln etc).

      Grüße,
      Martin

  • office

    Hallo Martin,
    ich möchte gerne eine Exceltabelle schützen, was zunächst kein Problem ist.
    Es befinden sich jedoch 8 Tabellenblätter in der Exceldatei. Diese sind für 8 verschiedene Personen gedacht. Meine Idee ist, jeder einzelnen Person ein Passwort für das jeweilige Tabellenblatt zu geben. Die einzelne Person darf aber nur ihr eigenes Tabellenblatt einsehen, öffnen und bearbeiten. Geht das?
    Vielen Dank und Grüße,
    office

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo office,

      es ist zwar möglich, für unterschiedliche Zellbereiche auch unterschiedliche Passwörter zu vergeben (Registerkarte “Überprüfen”, Schaltfläche “Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten”). Es bleiben aber weiterhin alle Tabellenblätter für jeden einsehbar. Das lässt sich mit normalen Mitteln auch nicht ändern. Hierzu wäre VBA-Code nötig.

      Grüße,
      Martin

  • Marcel

    Hallo Martin 🙂

    Ich arbeite gerade an einer Tabelle die ich zum Teil sperren muss.

    abc def hij klm opq rst uvw
    1 2 3 4 5 6 7
    1 2 3 4 5 6 7

    dies dient nur als bsp.
    die bezeichnungszelle also abc usw hat eine Sortier funktion hinterlegt. Klickt man also auf abc dann kann man die darunter befindlichen spalten nach alphabet sortieren. Die Spalten in denen 1 2 usw eingetragen sind, dürfen nicht mehr geändert werden von dem Zugreifenden. Es soll ein paar Supervisor geben die Vollzugriff haben. Alle anderen Zugreifenden dürfen aber nach Sortierfunktion in Spalte abc def usw sortieren. Diese Lösung konnte ich bisher nicht erarbeiten da ich wenn ich Teilbereiche sperre, die meldung beim Sortieren kriege dass es nicht geht weil die sich verschiebenden Spalten gesperrt sind.

    äh. ja.
    gibt es noch eine verklauselte/verschachtelte Möglichkeit meine Vorstellung umzusetzen oder muss ich darauf ausweichen dass die Datei nicht ohne Passwort abgespeichert werden kann. Ich hätte gerne eine elegantere Lösung bei der nicht jeder erst informiert werden muss dass er die Datei nicht speichern kann aber nach belieben bearbeiten / suchen und wie auch immer.

    Ich möchte ein paar Leuten vollzugriff mit allen Rechten ermöglichen und allen anderen die diese Datei öffnen nur möglich machen die in die Tabelle eingetragenen Daten zu sortieren. meinetwegen mit Passwortabfrage. der Inhalt darf nicht geändert werden. Hier komme ich halt zu dem Funktionscrash bei dem sich die Sperrungen überlagern und meine Spalte mit der Sortierfunktion zwar freigegeben ist aber die zu sortierenden spalten/zellen noch gesperrt sind.

    Hilfe :D:D:D 🙁

    Mit freundlichen Grüßen

    Marcel

    • Marcel

      ähm, irgendwie hat es jetzt doch geklappt. habe immer “nach alphabet” sortieren lassen, was schwachsinn ist, ich brauchte die Filter ^^…..ehm ja. vielen dank 🙂

      • Martin Weiß Beitragsautor

        Hallo Marcel,

        ja, manchmal sind die Schutzmechanismen in Excel einfach nicht geeignet, um alle Anforderungen abzudecken. Letztendlich handelt es sich ja immer noch um eine Tabellenkalkulation…
        Aber schön, wenn Du Dein Problem trotzdem noch lösen konntest.

        Schöne Grüße,
        Martin

  • Zoran

    Hallo Martin

    Es ist eine Prima Anleitung ohne Frage.
    Dennoch bin ich auf der Suche nach einer Lösung meines Problems die es dauerhaft verhindert das genau diese Schutzmechanismen passieren.
    Habe bei mir jemanden der laut seiner Aussage “nichts” gemacht hat und jeder erstellte Word/Exel.datei so ein Schutz ensteht aber absolut nicht erwünscht ist.

    Er und andere User bekommen dann die Fehlermeldung:
    ‘xy.xls’ ist schreibgeschützt. Um eine Kopie zu speichern, klicken Sie auf ‘OK’. Geben Sie der Arbeitsmappe im Dialog ‘Speichern unter’ einen neuen Namen.

    Habe mich zwar im google versucht durch zu suchen aber finde meist nur eine “Anleitung” so einen Schutz hervorzurufen nicht aber diesen für immer zu deaktivieren.Da es ja quasi schon bei der Erstellung ein der Word/Exel Datei passiert.

    Wenn Du eine Lösung kennst wäre es sehr schön von Dir sie mit mitzuteilen.

    Danke schön im Voraus

    Zoran

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Zoran,

      für das von Dir geschilderte Phänomen kann es alle möglichen Ursachen geben und eine gute Lösung habe ich dafür leider auch nicht. Wenn die Dateien in einem Netzwerk oder auf einem Dokumentenverwaltungsserver abgespeichert werden, könnte es mit den Berechtigungen des Anwenders zu tun haben. Hier kann nur der IT-Admin weiterhelfen.
      Manchmal gibt es auch Probleme, wenn die Dateien im Hintergrund synchronisiert werden (z.B. mit einer Cloudstation).
      Es könnte gegebenenfalls auch mit den Vertrauenseinstellungen zu tun haben. Zu finden in den Excel-Optionen, Menüpunkt “Vertrauensstellungscenter” oder “Trust Center”. Hier einfach mal die Einstellungen überprüfen.

      Aber eine pauschale Lösung habe ich leider nicht.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Nicole

    Hallo Martin,
    deine Tipps sind wirklich sehr gut erklärt.
    Ich habe da aber auch noch eine Frage: ich habe eine xls Datei mit mehr als 200 Spalten, in der ich einige Spalten mit der Gruppierungsfunktion ausblende. Diese Funktion soll den Kollegen ernöglichen, die Datei lesbarer zu machen, gleichzeitig will ich aber auch die Gelegenheit bieten, sich diese Daten anzuschauen bei Bedarf. Die Zellwerte will ich aber gegen Überschreiben sichern. Wenn ich die Zellen schütze (und anschliessend das Blatt) ist es aber nicht mehr möglich, die Gruppierungsfunktion einzusetzen. Hast du eine Idee, wie ich die Funktion auch in einem geschützten Blatt einsetzen kann?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Nicole,

      ich fürchte, das ist mit Standardmitteln nicht umsetzbar. Die Gliederungsfunktion ist zusammen mit dem Blattschutz nicht möglich. Denkbar ist lediglich eine Makro-/VBA-Lösung, mit der der Schutz entfernt wird, dann die Gliederung ausgeführt und hinterher der Blattschutz sofort wieder aktiviert wird.

      Grüße,
      Martin

  • Alex

    Hallo.
    Ich habe eine Frage bezüglich dem Blatschutz.
    Ich habe auf einem Server eine Datei die mit einem Passwort geschützt ist. Sie ist mit schreibschutz für jeden im Netzwerk ersichtlich.
    Das Problem ist, das ein PC mit Admin- Rechten die Datei ohne Passwort ändern kann.
    Wie kommt so etwas zu Stande und kann ich das vieleicht mit einem Makro verhindern?
    Danke.
    Ps: Tolle Anleitung für Jedermann.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Alex,

      dass ein PC mit Admin-Rechten eine mit Passwort geschützte Excel-Datei ganz ohne Passwort ändern kann, hört sich für mich gerade sehr merkwürdig an. Die Windows-Admin-Rechte haben nämlich überhaupt nichts mit dem Blattschutz oder Passwortschutz in Excel zu tun. Daher kann ich Dir hier leider keinen Tipp geben…

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Wolfgang Billewicz

    hallo,
    ich habe in einer Excel Tabelle einige Bereiche gesperrt, andere nicht. Mit Blattschutz versehen und PW.

    Trotzdem können die geschützten Bereiche (mit Haken) verändert werden.
    bei anderen Bereichen funktioniert die Sperre.

    Ich bin schon ganz verzweifelt, es klappt einfach nicht. Ich benutze Excel 2002.

    Wo mache ich da einen Fehler.

  • Wolfgang

    Hallo,
    ich möchte das eine Exceldatei nur von einen bestimmten Speicherort geöffnet werden kann, an sonsten soll diese Datei ein Passwort abfragen. Wie kann ich sowas lösen.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Wolfgang,

      diese Anforderung lässt sich nur durch VBA-Programmierung lösen. Die Standard-Schutzfunktionen in Excel geben das nicht her.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Udo

    Hallo,
    Vielen Dank für die umfangreichen Infos zum Thema Excel Schutz.

    Ich habe dazu eine weitere Frage:
    Inwieweit funktionieren die einzelnen Schutz-Mechanismen auch, wenn man Excel Tabellen mit anderen Office Anwendungen öffnet die nicht von Microsoft stammen? Ich denke an OpenOffice, OfficeSuite etc.
    Danke für die Antwort vorab.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Udo,

      damit habe ich persönlich keine Erfahrung, hier hilft nur Ausprobieren. Vielleicht hat ja noch ein anderer Leser ein paar Tipps dazu.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Petra Sujatta

    Ich habe in Excel eine (echte!) Tabelle zur Datenerfassung von Werten angelegt (also keinen normalen Bereich). Ich möchte einen Teil dieser Tabelle schützen (bestimmte Spalten mit Formeln zur automatischen Berechnung). Den Blatt-Schutz habe auf diese Spalten angewendet und die Werte dieser Spalten werden nun automatisch berechnet und sind nicht mehr änderbar (wie gewünscht).
    Mein Problem ist, dass die User keine neuen Datenzeilen anlegen können!!
    Haben Sie hierzu einen Rat?
    MfG P. Sujatta

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Frau Sujatta,

      das ist leider eine der Einschränkung im Zusammenhang mit dem Blattschutz: Formatierte Tabellen lassen sich nicht mehr erweitern. Sie müssen also entweder auf den Blattschutz verzichten oder ggf. in die Tabelle von vornherein schon entsprechend viele leere Datenzeilen eintragen, bevor Sie den Blattschutz anwenden. Beide Optionen sind leider nicht ideal.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Stocker Werner

    Hallo!
    Coole Sache, was du hier betreibst!
    Hast du allenfalls eine Antwort auf meine Frage?
    Nun, ich habe eine Excel Datei mit mehreren Arbeitsblättern die benannt sind nach den MA, die ihre Zahlen da drinn sehen.
    Da aus Datenschutzgründen es bei uns verboten ist, allen MA alle Zahlen zu präsentieren, bin ich jeweils gezwungen nur der relevante Teil (sein Arbeitsblatt) pro MA rauszunehmen und separat zu verschicken.
    Ist es möglich eine definierte Arbeitsmappe für einen MA frei zu geben (kann angesehen werden und der Rest ist geschütz, mit Passwort und ist gar nicht einsehbar)?
    Herzlichen Dank für deine Antwort jetzt schon!
    Gruess
    Werner

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Werner,

      mit “normalen” Mitteln kannst Du nicht verhindern, dass die anderen Arbeitsblätter von den Mitarbeitern zumindest angesehen werden können. So eine Lösung wäre nur über VBA realisierbar.
      Du könntest aber überlegen, für jeden Mitarbeiter eine eigene Datei erstellen, die dann dynamisch mit einer zentralen Datei verknüpft ist. So dass sich alle Änderungen in der zentralen Datei auch in den Einzeldateien widerspiegeln. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die zentrale Datei sich in einem für alle zugänglichen Verzeichnis befindet UND mit einem Lesepasswort vor unbefugtem Öffnen geschützt ist. Vielleicht wäre ja das eine Option.

      Grüße,
      Martin

  • Optimist

    Gibt es auch einen Schutz gegen den dümmsten anzunehmenden Android User?

    Jede Datei die ich in Excel erstelle und mit einem Blattschutz versehe, kann ich in Android ohne jeglichen Schutz öffnen.
    Sämtliche Formeln sind sichtbar und überschreibbar.

    schonmal vielen Dank für Ihre Antwort!

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Optimist,

      dieses Verhalten war mir bis heute auch neu, daher kann ich leider nichts dazu sagen.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Ute Eßbach

    Ich habe Dateien nach der o.g. Anleitung geschützt (Passwort vergeben). Ich habe das Passwort auch ausprobiert und ich konnte die Dateien damit öffnen. Ich habe der Einfachheithalber für 2 verschiedene Dateien das gleiche Passwort vergeben.
    Die Dateien wurde per EMail versand. Ein paar Tage später das Passwort zur Dateiöffnung.
    Heute bekam ich die Information, dass die Datei genau 1 x mit diesem Passwort zu öffnen war und dann nicht mehr.
    Ich habe daraufhin ausprobiert, ob ich meine passwortgeschützten Dateien weiterhin öffnen kann und bekomme die gleiche Fehlermeldung, wie der Empfänger der Datei: “Das Passwort ist ungültig. Stellen Sie sicher, dass die FESTSTELLTASTE nicht aktiviert ist und dass Sie die korrekte Groß-/Kleinschreibung verwenden.”
    Ich habe das Passwort korrekt eingegeben, denn ich habe ja die Datei am Tag des Verteilung genau mit dem Passwort geöffnet und konnte auf der späteren Email das Passwort ja nochmals nachlesen.
    Was kann ich falsch gemacht haben?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Ute,

      das hört sich wirklich sehr merkwürdig an! So ein Fall ist mir bisher noch nicht untergekommen, daher kann ich auch keinen Rat geben. Vielleicht hat ein anderer Leser eine Idee?

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Stephen Vögeli

        Hallo Martin
        Danke für die super Anleitung, hat einiges geklärt.
        Jetzt hab ich noch eine Frage. Ich habe eine Datei mit Dropdown Listen. Diese sind freigegeben. Nachdem ich den Blattschutz aktiviert habe, kann man das Oberste Feld der Dropdown Liste normal anklicken und verändern. Wenn ich dann in ein anderes Feld klicke, bleibt der Dropdownpfeil neben diesem obersten Feld bestehen. Wenn ich dann wieder auf dieses Feld klicke, um allenfalls eine änderung vorzunehmen, dann erscheint dort nur ein leeres rechteckiges Feld ohne die Dropdown Items.
        Wenn ich dann den Blattschutz deaktivierte funktionierts einwandfrei. Und wenn ich ihn wieder aktiviere… Siehe oben…
        Was ist da falsch?

        • Martin Weiß Beitragsautor

          Hallo Stephen,

          tut mir leid, dieses Verhalten kann ich bei mir nicht nachvollziehen. Ich kenne in Excel 2013 nur einen Bug, bei dem der Pfeil für die Dropdown-Liste immer mal wieder verschwindet. Der von Dir beschriebene Fall ist mir jedoch neu.

          Grüße,
          Martin

        • Stephen Vögeli

          Nachtrag:
          Ich habe mit langem Rumprobieren herausgefunden, dass wenn ich Seitenlayout->Auswahlbereich anwähle, im Fenster Auswahl verschiedene Drop Downs angezeigt werden. Auf dem ersten Tabellenblatt nur eins, und dieses funktioniert ohne Probleme. auf den weiteren sind da von 5 bis 10 Drop Downs angezeigt. Ich kann die ausblenden, dann ist alles super. Nach speichern und Neustart werden alle wieder angezeigt. Und eben auch die “verwaisten” Pfeile. Da ich nicht die ganze Datei neu machen möchte, die Frage, kann ich die Drop Downs irgendwie loswerden? Via Datenüberprüfung gehts nicht, da diese dort gar nicht auftauchen.

          • Martin Weiß Beitragsautor

            Hallo Stephen,

            wie schon oben geschrieben halte ich das für einen Excel-Bug. Daher habe ich hier leider keine Lösung.

            Schöne Grüße,
            Martin

  • Matthias

    Guten Abend,
    ich habe eine Frage zu geschützen Objekten. Wie kann ich eingefügte Objekte für Bearbeitung und in Excel verschieben sperren lassen, jedoch das öffnen des Objektes nicht verhindert?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Matthias,

      mit normalen Mitteln (also ohne irgendwelche VBA-Lösungen) ist das meines Wissens leider nicht möglich. Der aktivierte Blattschutz verhindert auch das Öffnen des Objekts, und wenn man explizit die Option “Objekte bearbeiten” beim Aktivieren des Blattschutzes angibt, dann lässt sich das Objekt zwar öffnen, aber auch verschieben oder löschen. Die Katze beißt sich also in den Schwanz…

      Tut mir leid.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Kathrin Arnold

    Hallo Martin,

    ich erhielt eine exceldatei, worin eine Tabelle vorhanden ist…diese Tabelle füllt aber nicht die gesamte Maske aus…ich möchte sie großziehen, damit ich besser damit arbeiten kann…ist sie vielleicht schreibgeschützt…so daß ich den Autor dieser Tabelle benachrichtigen muss?…

    Grüße Kathrin

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Kathrin,

      wenn Du die Fenstergröße nicht verändern kannst, dann ist ziemlich sicher ein Arbeitsmappenschutz aktiviert. In der Registerkarte “Überprüfen” gibt es eine Schaltfläche “Arbeitsmappe schützen”. Wenn Du da drauf klickst, wirst Du sehen, ob sie geschützt ist oder nicht. Und wenn dann ein Kennwort verlangt wird, dann bleibt nur noch der Kontakt zum Ersteller der Tabelle.

      Grüße,
      Martin

  • Andreas Andersch

    Hallo Martin,

    verschiedene Bereiche sind für verschiedene Personen in der Excel-Tabelle geschützt. Jeder hat sein eigenes Passwort festgelegt. Nun möchte eine Person ihr Passwort ändern. Wie geht das, ohne dass der Blattschutz aufgehoben wird? Habe dafür keine Möglichkeit gefunden.
    Ich bedanke mich im Voraus und wünsche einen schönen Sonntag

    Gruß von Andreas

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Andreas,

      das geht tatsächlich nur, wenn der Blattschutz aufgehoben ist. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • ich

    der blattschutz läßt sich sehr einfach entfernen. es lohnt sich nicht zeit für die erfindung eines passworts aufzuwenden. ohne passwort ist der beabsichtigte schutz auch wirksam.

  • Marcel

    Hallo,
    besten Dank für diese wunderbare Übersicht aller Möglichkeiten.

    Besteht auch eine Möglichkeit, das Verändern von Optionen (z.B. Optionen–>Formeln–>Iterative Berechnung aktivieren) zu schützen?

    Herzlichen Dank und beste Grüße
    Marcel

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Marcel,

      nein, die Excel-Optionen lassen sich leider nicht schützen. Zumindest ist mir nichts bekannt.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • dietmar

    Hallo,
    danke für diese Einleitung.
    Folgendes Problem. In einer Excel Arbeitsmappe sollen verschiedene User im gleichen Bereich arbeiten können, diesen jedoch nur durch Eingabe eines jeweils individuellen PW bearbeiten können.
    Sofern ich aber den gleichen Bereich mit einem 2. User u PW eintrage, funktioniert das erste KW nicht mehr….??
    Was ist falsch an der Sache, oder geht das überhaupt nicht?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Dietmar,

      doch, das sollte funktionieren. Ich habe es bei mir ausprobiert (Excel 2016) und für den gleichen Bereich zwei verschiedene Passwörter vergeben. Dann den Bereich mit Passwort 1 entsperrt und geändert, Datei gespeichert und wieder neu geöffnet. Anschließend den gleichen Bereich mit Passwort 2 entsperrt und geändert.

      Schwer zu sagen, warum das bei Dir nicht funktioniert. Welche Excel-Version verwendest Du?

      Schöne Grüße,
      Martin