Ein kleiner Rückblick

Vier Monate "tabellenexperte.de" - ein Blick zurück und nach vorne.
 

Für viele Menschen sind die Tage zum Jahresende immer eine Zeit, kurz innezuhalten, durchzuatmen, sich auszuklinken aus dem hektischen Alltag und vielleicht endlich etwas Ruhe zu finden nach der manchmal gar nicht so ruhigen Weihnachtszeit.

Es ist die Zeit, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und Pläne für das neue Jahr zu schmieden.

In gewisser Weise war das Jahr 2013 ein besonderes Jahr für mich, denn vor gerade einmal 4 Monaten, am 1. September, hat dieser Blog das Licht der Welt erblickt. Grund genug für mich, die bisherige Entwicklung meines sozusagen jüngsten Sprösslings noch einmal Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das kommende Jahr zu wagen.

Ein Rückblick

Erstes Halbjahr 2013
Die Idee für einen neuen Blog spukt im Kopf herum. Es muss ein Thema sein, das mir wirklich Spaß macht. Etwas, wovon ich eine Ahnung habe und natürlich etwas, was die Leute interessiert – na gut, zumindest einige Leute. Schnell wird klar, dass Excel diese Kriterien für mich erfüllt: Damit kenne ich mich aus, das Programm ist weit verbreitet und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass viele Menschen auf Kriegsfuß mit Tabellenkalkulationen stehen. Das möchte ich ändern.

Juli 2013
Vor dem geistigen Auge nimmt das Projekt immer mehr Gestalt an. Viele Ideen, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden. Und ein Name muss her. Die Wahl fällt nach einiger Überlegungs- und Recherchephase (freie Domains etc.) schließlich auf “Der Tabellen-Experte”.

August 2013
Für die technische Umsetzung gibt es für mich gar keine Frage: Es muss WordPress sein. Am Blog und am Design wird fleißig gefeilt, gebastelt und geschraubt. Ich teste, passe an, teste wieder, solange, bis ich irgendwann zufrieden mit dem Ergebnis bin.

September 2013
Es ist soweit: Der Blog ist fertig und am Montag, 2. September erscheint der erste Artikel auf tabellenexperte.de, genauer gesagt, die ersten drei Artikel. Schließlich sollen die Millionen Besucher, die ich am ersten Tag erwarte, auch etwas zu lesen haben.

Mehr oder weniger zeitgleich habe ich auch auf Facebook und Google+ entsprechende Fanseiten eingerichtet, auf der meine Artikel ebenfalls verfügbar gemacht werden.

Ende des ersten Monats kann ich bereits auf 76(!) Besucher stolz sein, somit fehlen nur noch 999.924 für die erste Million! Wenn das so weitergeht, kann ich bald anbauen.

Oktober 2013
Zum Monatsbeginn gibt es 11 Artikel und jede Woche kommen zwei neue dazu. Am Blog-Design wird weiterhin “fine-getuned”. Außerdem bin ich dabei, einen Newsletter vorzubereiten, den ich am 20. Oktober erstmalig versende. Ende des Monats vermeldet meine Besucherstatistik bereits 200 Blog-Besucher für den Oktober.

November 2013
Im Laufe des Monats wächst mein Artikel-Pool auf insgesamt 27 Blogbeiträge zum Thema Excel an. In diesem Monat komme ich mit etwa 380 Besuchern auf knapp doppelt soviele Leser wie im Oktober!
Außerdem beginnt die erste Planung für einen Excel-Kurs, den ich entwickeln und zum Download anbieten möchte.

Dezember 2013
Des Grundgerüst für meinen geplanten Excel-Kurs steht. Jetzt heißt es, die einzelnen Lektionen mit Leben zu erfüllen, was sich als sehr zeitintensives Unterfangen erweist. Schließlich wollen auch weitere hochwertige Blogartikel geschrieben und veröffentlicht werden und das Ganze findet in meiner Freizeit am Abend und an den Wochenenden statt. Außerdem ich bastle noch an einer Excel-Kalendervorlage die ich am 20. Dezember für meine Newsletter-Abonnenten zum Download bereitstelle.

Und bis man sich versieht, ist das Jahr schon wieder vorbei!

Zusammengefasst blicke ich auf 4 aufregende und arbeitsintensive Monate als “Tabellen-Experte” zurück, die ich mit ein paar “harten” Fakten abschließen möchte:

  • 1 neuer Blog gestartet mit bisher 33 veröffentlichten Artikeln
  • 2 kostenlose Excel-Vorlagen für die Newsletter-Abonnenten
  • dazu eine Facebook-, Twitter- und Google-Plus-Profilseite

Die drei bisher am meisten gelesenen Artikel

Besucherstatistik

  • Entwicklung der Besucherzahlen von 76 im September auf 500+ im Dezember
  • 20% der Besucher nutzen mobile Endgeräte und Tablets
  • 15% der Besucher kommen über soziale Netzwerke, allen voran Facebook
  • Auf der Facebook-Seite habe ich bisher 65 Fans

Pessimisten könnten jetzt sagen, dass ich noch weit von der Millionen-Grenze entfernt bin.
Ich meine: Zum Glück ist das Ende noch lange nicht erreicht und es gibt noch jede Menge Luft nach oben!

Ausblick 2014

Aber was wäre ein Blick in den Rückspiegel, ohne dass man gleichzeitig nach vorne blickt?

Den bisher gelegten soliden Grundstock an Excel-Tipps werde ich weiter ausbauen: Deshalb wird jede Woche ohne Ausnahme ein neuer Blogbeitrag erscheinen, der dir dabei helfen soll, richtig gut mit Excel zu werden.

Meine Newsletter-Abonnenten können sich auf ein besonderes “Schmankerl” freuen: Der Plan ist, jeden Monat eine neue Excel-Vorlage zum Download anzubieten. Es lohnt sich also schon alleine dafür, sich für den Newsletter anzumelden!

Einen besonderen Fokus lege ich allerdings auf meinen Excel-Kurs: Diesen möchte ich im Laufe des ersten Quartals fertigstellen und dann zum Download anbieten. Aber darüber werde ich hier auf dem Blog rechtzeitig informieren.

Das Wichtigste kommt aber zum Schluß:
Diesen Blog habe ich gestartet, um daraus etwas Bedeutsames zu machen. Er soll nicht Selbstzweck sein, sondern einen Nutzen für meine Leser stiften. Denn ohne Leser wie dich macht er keinen Sinn.

Daher ein großes DANKE an dich, dass du diesen Blog liest und ihm somit einen Sinn gibst!

Dies war mein kleiner Rückblick und gleichzeitig der letzte Blogartikel im Jahr 2013. Wir sehen uns hier hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder!

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.