Asterix und Excelix: Römische Zahlen in Excel 1

Mit Excel arabische Zahlen in römische umwandeln und wieder zurück.
 

Es heißt ja oft, Latein wäre die Mathematik der Sprachen. Wenn man damit auch keine Texte übersetzen kann, bietet Excel dem geplagten Latein-Schüler doch Unterstützung im Umgang mit Zahlen.

Es gibt nämlich zwei Funktionen, mit deren Hilfe man in Excel Zahlen von einem in das andere Format umwandeln kann:

  • RÖMISCH
  • ARABISCH

Und wer kein Latein gelernt hat, kann diese Funktionen zumindest beim Lesen der Asterix-Bücher praktisch anwenden.

Und so geht’s:

Arabisch -> Römisch

Excel bietet mit der Funktion RÖMISCH die Möglichkeit, eine “normale” arabische Zahl in die römische Schreibweise umzuwandeln:
=RÖMISCH(Zahl;[Typ])

Das erste Argument “Zahl” muss dabei eine positive Zahl im Bereich von 1 bis 3999 sein. Negative Zahlen bzw. Werte größer als 3999 führen zu einem Fehler.

Etwaige Nachkommastellen in der Zahl werden dabei ignoriert, das heißt, sie werden ohne irgendwelche Rundungsregeln einfach abgeschnitten. Die Zahl Null hingegen wird akzeptiert, führt jedoch zu einer leeren Ausgabe:

Römische Ziffern

Römische Ziffern

Das zweite Argument “Typ” ist optional. Erwartet wird hier ein Wert von 0 (Null) bis 4. Damit lassen sich noch verschiedene Kurzschreibweisen auswählen, die aber nur in wenigen Fällen ein anderes Ergebnis bringen. Lässt man den Typ weg oder gibt man Typ “0” (Null) an, wird die “klassische” Schreibweise verwendet. Man wird aber nur in einigen Fällen überhaupt einen Unterschied feststellen:

Unterschiedliche Schreibweisen

Unterschiedliche Schreibweisen

Was man noch wissen sollte:
Excel wandelt die römischen Zahlen in Text um. Wer also auf die Idee gekommen ist, mit römischen Zahlen gleich noch zu rechnen, muss leider enttäuscht werden.

Römisch -> Arabisch

Natürlich gibt es auch eine umgekehrte Funktion, die eine römische Zahl in eine arabische umwandelt:
=ARABISCH(Zahl)

Wichtig:
Ein aufmerksamer Leser (danke, Kevin!) hat mich gerade berechtigterweise darauf hingewiesen, dass es die ARABISCH-Funktion erst ab Excel 2013 gibt. Wer also mit Excel 2010 oder davor arbeitet, kann diese Funktion leider noch nicht nutzen.

Hier gibt es nur ein Argument, nämlich die römische Zahl bzw. ein Verweis auf eine Zelle, die eine römische Zahl enthält:

Von römisch nach arabisch

Von römisch nach arabisch

Noch eine Besonderheit:
Während die RÖMISCH-Funktion als größte Zahl 3999 akzeptiert hat, kann die ARABISCH-Funktion mit deutlich größeren Werten umgehen: Die Beschränkung liegt hier bei maximal 255 römischen Zeichen, was einer maximalen Zahl von 255000 entspricht:

Die Grenzen der Konvertierung

Die Grenzen der Konvertierung

Aber ich gehe davon aus, dass man in der Praxis kaum an diese Grenze stoßen wird.

Oder kennt irgendjemand eine Asterix-Geschichte, in der so viele Römer verdroschen wurden?

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Asterix und Excelix: Römische Zahlen in Excel