Links, rechts, vor, zurück… 1

Textfunktionen erleichtern die Arbeit mit ....? Genau, Texten!
 

Keine Angst, das wird kein Artikel über das Lied der 3 lustigen Moosacher.

Heute geht es vielmehr um einige gleichnamige Excel-Funktionen, mit denen man Texte bearbeiten kann.
Konkret werden dabei die folgenden Funktionen behandelt:

  • LINKS()
  • RECHTS()
  • TEIL()
  • FINDEN()
  • LÄNGE()
  • GROSS()
  • GROSS2()

Wozu kann man nun Textfunktionen in einer Tabellenkalkulation wie Ecxel überhaupt gebrauchen?

Die Antwort ist nicht so schwer: Schließlich verarbeitet man neben langen Zahlenkolonnen oftmals auch Listen, welche Texte enthalten. Wie zum Beispiel Adressen, Artikellisten, Autokennzeichen, E-Mail-Adressen, Inventarlisten jeglicher Art und vieles mehr.

Und dabei ist es hin und wieder notwendig, einzelne Teile aus einem Textelement herauszuschneiden, um es dann anderweitig weiterverwenden zu können. Und genau das erledigen die folgenden Kandidaten.

LINKS, RECHTS, TEIL, LÄNGE, FINDEN

Bevor wir in die konkrete Anwendung gehen, gibt es noch eine kurze Einführung, was diese Funktionen grundsätzlich machen:

Mit LINKS() und RECHTS() schneidet man eine bestimmte Anzahl an Zeichen am linken oder am rechten Ende einer Textzelle heraus:
=LINKS(Zellbezug; Anzahl Zeichen)
=RECHTS(Zellbezug; Anzahl Zeichen)

Die Funktion TEIL() hingegen schneidet aus der Mitte eines Textes einen bestimmten Ausschnitt heraus. Dabei gibt man an, ab welcher Position dieser Ausschnitt beginnt und wie lange er sein soll:
=TEIL(Zellbezug; Startposition; Länge)

Mit der Funktion FINDEN() sucht man nach einem bestimmten Zeichen in einer Textkette. Ausgegeben wird dann die Position des ersten Vorkommens.

Und die Funktion LÄNGE() ermittelt einfach die Länge einer Zeichenkette:
=LÄNGE(Zellbezug)

Im folgenden Bild sieht man an einem einfachen Beispiel die Arbeitsweise dieser Funktionen:

Einführung Textfunktionen

Einführung Textfunktionen

Nach dieser kurzen Einführung geht es jetzt an ein etwas realistischeres Beispiel. Wir wollen aus einer Liste mit E-Mail-Adressen die Vor- und Nachnamen der Empfänger extrahieren. Eine Möglichkeit dazu ist es, die oben genannten Textfunktionen sinnvoll miteinander zu kombinieren.

E-Mail-Liste

E-Mail-Liste

In meinem Beispiel unterstelle ich, dass die E-Mail-Adressen alle den gleichen Aufbau haben:
vorname.nachname@provider.xy

In der ersten Zeile sieht man, wie das Ergebnis unserer Bemühungen aussehen soll: Vorname, Name und Provider/Domain sollen jeweils in einer eigenen Spalte stehen. Um dies mit Hilfe unserer Textfunktionen zu bewerkstelligen, müssen wir ein paar geistige Kniffe anwenden.

Beginnen wir mit dem Vornamen: Er steht am Anfang der E-Mail-Adresse und wird durch einen Punkt vom Nachnamen getrennt. Wir benötigen folglich die ersten X Zeichen bis zum Punkt. Dazu kombinieren wir die Funktionen LINKS() und FINDEN():

Extraktion des Vornamens

Extraktion des Vornamens

Das war noch relativ einfach. Etwas kniffliger wird es mit dem Nachnamen. Der steckt in der Mitte der E-Mail-Adresse, beginnt nach dem Punkt und endet vor dem @-Zeichen. Hier hilft eine geschickte Kombination der Funktionen TEIL() und FINDEN():

Extraktion des Nachnamens

Extraktion des Nachnamens

Ich gebe zu, dass man hier schon deutlich mehr um die Ecke denken muss.

Und um schließlich noch den Domain-Namen zu separieren, müssen wir die Funktionen RECHTS(), FINDEN() und LÄNGE() zusammenpacken:

Extraktion Domain/Provider

Extraktion Domain/Provider

Geschafft! Nachdem wir die Formeln auch in die anderen Zeilen kopiert haben, sieht unsere Tabelle so aus:

Ergebnis: Getrennte Namensliste

Ergebnis: Getrennte Namensliste

Der aufmerksame Leser wird feststellen, dass die Liste jetzt noch einen kleinen Schönheitsfehler hat: Die Namen sind alle klein geschrieben. Das lässt sich aber schnell korrigieren.

GROSS und GROSS2

Um einen Text in Großbuchstaben umzuwandeln, gibt es in Excel die Funktion GROSS(). Dies ist aber nicht genau das, was wir wollen. Schließlich soll nur der erste Buchstabe groß geschrieben werden. Und genau das macht die Funktion GROSS2():

Mit großen Anfangsbuchstaben

Mit großen Anfangsbuchstaben

Anhand diese Beispiels wird schon deutlich, wie mächtig diese Textfunktionen sein können, wenn man sie clever miteinander kombiniert.

Hinweis zum Schluß
Die ganz Schlauen werden jetzt einwenden, dass man das gleiche Ergebnis auch deutlich einfacher haben könnte. Stimmt!

Mit Hilfe des Textkonvertierungs-Assistenten hätten wir uns die Gehirnakrobatik auch sparen können. Aber mir ging es heute darum, die genannten Textfunktionen vorzustellen. Denn manchmal kommt man nur mit ihnen wirklich an das gewünschte Ziel.

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Links, rechts, vor, zurück…