Kategegorien Suchen, Filtern und Sortieren


Excel-Quickie!

Excel-Quickies im Oktober

Wie heißt es so schön: Es wurde schon mal alles geschrieben, nur nicht von jedem. In diesem Sinne zeige ich in den heutigen Excel-Quickies ein paar Tipps, die nicht auf meinem Mist gewachsen sind, die ich dir aber trotzdem nicht vorenthalten möchte. Im diesem Beitrag geht es um folgende Themen:

  • Ein superschneller Filter
  • SVERWEIS mit zwei Kriterien
  • Wundersame Zellteilung
Da ist sicher auch für dich etwas dabei.

Ein paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch!
 

Artikelbild-172 12

In Excel mit Farben rechnen

Excel bietet bei den Autofiltern ja die ungemein praktische Möglichkeit, nach Text- oder Schriftfarbe zu filtern. Nun stellt sich manch einer die Frage, ob man nicht auch auf Basis von Zellenfarben rechnen kann. Also zum Beispiel die Summe über alle rot eingefärbten Zellen oder die Anzahl aller gelben Zellen berechnen. Das ist in Excel leider (oder zum Glück?) nicht vorgesehen. Wer jedoch partout nicht darauf verzichten will, kommt mit einem kleinen Trick doch auf das gewünschte Ergebnis. Und so geht's:

Mit einem kleinen Trick lässt sich in Excel auch mit Farben rechnen
 

Artikelbild 131 2

Bequemer filtern mit Datenschnitten

Mit Excel 2010 hat Microsoft ein sehr praktisches Filterwerkzeug eingeführt: Den sogenannten Datenschnitt (englisch "Slicers"). Damit lassen sich sehr einfach nutzbare und übersichtliche Filter für Pivot-Tabellen zur Verfügung stellen. Natürlich sind Pivot-Tabellen standardmäßig schon mit Filtern ausgestattet. Aber gerade wenn mehrere Filter gleichzeitig angewendet werden, ist es oftmals nicht mehr so einfach zu erkennen, was gerade gefiltert wird. Viel praktischer geht es mit einem Datenschnitt. Wie das genau funktioniert, zeigt der heutige Artikel.

Datenschnitte sind sehr komfortable und anwenderfreundliche Filtermöglichkeiten
 


Artikelbild-126

Ein kleiner Filter-Trick

Der Umgang mit Wertelisten erfordert in manchen Situationen den Einsatz von Filtern. Excel bietet da schon im Standard sehr viele Möglichkeiten. Manchmal reicht das jedoch nicht aus. Im heutigen Beispiel wollen wir eine Liste nur nach geraden (oder ungeraden) Zahlen filtern. Hört sich einfach an - ist es auch. Allerdings erst auf den zweiten Blick... Und so geht's:

Mit einem kleinen Trick lassen sich gerade (oder ungerade) Zahlen filtern
 

Bild: Viktor (picjumbo.com)

Excel-Quickies im Februar

Der Fasching geht in die heiße Phase. Wer sich trotzdem mit Excel herumschlagen muss oder will, für den habe ich wieder ein paar kleine Tipps vorbereitet. Heute zeige ich dir...

  • eine spezielle Sortierfunktion
  • wie man Excel als Übersetzungshilfe nutzen kann
  • wie man eine einfache Eingabemaske erstellt
Bühne frei für die Excel-Quickies im Februar. Und los geht's!

Ein paar schnelle Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern werden.
 

Sortierautomatik Teil 3 23

Automatische Sortierung (Teil 3)

Vor geraumer Zeit habe ich hier gezeigt, wie man eine Werteliste mit Hilfe der Funktionen KGRÖSSTE (bzw. KKLEINSTE) automatisch sortieren kann. Die vorgestellte Lösung hatte allerdings einen Schönheitsfehler: Sobald die Liste mehrere gleich große Werte enthält, klappt die Sortierung nicht mehr zuverlässig. Wie man trotzdem die automatische Sortierung hinbekommt, erkläre ich im heutigen Artikel. Die verwendeten Funktionen:

  • KGRÖSSTE
  • ZUFALLSZAHL
  • ZEILE
  • INDEX
  • VERGLEICH
  • ZEILEN
Und so geht's:

Wie man Wertelisten automatisch sortieren kann - auch bei identischen Werten
 


Bild: Viktor (picjumbo.com) 5

Excel-Quickies im November

Heute gibt es wieder an paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch. Einfach umsetzbar und ohne viel Schnickschnack. Du erfährst hier zum Beispiel, wie man

  • einen Screenshot direkt aus Excel heraus erstellt
  • nach einem Fragezeichen oder dem Stern suchen kann
  • Formate mehrmals übertragen kann
... und noch ein wenig mehr. Die Excel-Quickies im November. Also einfach ausprobieren und freuen :-) Und so geht's:

5 kleine Tipps, die dir die Arbeit mit Excel erleichtern können
 

Sortieren leicht gemacht (Teil 2) 11

Automatische Sortierung (Teil 2)

In der letzten Woche habe ich dir gezeigt, wie man eine unsortierte numerische Liste automatisch sortiert an einer anderen Stelle ausgeben kann. Was ist aber, wenn die zu sortierende Spalte keine Zahlen, sondern Texte enthält? Dann funktioniert die vorgestellte Weg leider nicht. Aber es wäre ja gelacht, wenn es für dieses Problem nicht auch eine einfache Lösung gäbe. Mit einem kleinen Trick und dem geschickten Einsatz der folgenden Excel-Funktionen bekommen wir auch Texte automatisch sortiert:

  • INDEX
  • VERGLEICH
  • ZÄHLENWENN
Und so geht's:

Mit ein paar Excel-Funktionen und einem kleinen Trick lassen sich auch alphanumerische Listen automatisch sortiert ausgeben.
 

Sortieren leicht gemacht 8

Automatische Sortierung (Teil 1)

Ein Leser hatte kürzlich wegen einer automatischen Sortierung einer Tabelle angefragt: Datensätze werden (unsortiert) in einem Arbeitsblatt eingegeben und sollen in einem anderen Arbeitsblatt automatisch sortiert angezeigt werden. Da dies auch für andere Excel-Anwender interessant sein könnte, nehme ich diese Inspiration (danke, Daniel!) zum Anlass für einen entsprechenden Blogartikel. Je nach Art und Inhalt der zu sortierenden Spalte können unterschiedliche Methoden zum Einsatz kommen. Heute sehen wir uns die automatische Sortierung von numerischen Spalten an und nutzen dabei vor allem die folgenden Funktionen:

  • KKLEINSTE
  • KGRÖSSTE
Außerdem zeige ich dir, welche Stolpersteine es dabei zu beachten gilt. Und so geht's:

Das automatische Sortieren von Excel-Listen ist mit den Funktionen KKLEINSTE und KGRÖSSTE gar nicht so schwer
 


Bild: geralt (pixabay.com) 8

Der Horror geht weiter: Pivot-Tabellen Teil 2

Pivot-Tabellen: Für die einen ein mächtiges Analysewerkzeug, für die anderen der Inbegriff von Excel-Horror. Falls du zur letzteren Kategorie gehören solltest, empfehle ich dir zunächst meine wirklich leichte Einführung in Pivot-Tabellen. Im heutigen Artikel zeige ich dir ein paar weitere Tipps im Umgang mit Pivot-Tabellen:

  • Datenquelle verändern
  • Drilldown
  • Gruppieren von Elementen
Und los geht's!

Die Arbeit mit Pivot-Tabellen: Datenquelle ändern, Drilldown und eigene Gruppierungen von Daten
 

Bild: geralt (pixabay.com) 20

Der beste Freund des Excel-Analysten: Pivot-Tabellen

Viele Excel-Anwender haben schon davon gehört, aber viele können nicht so richtig etwas damit anfangen oder haben gar Angst vor ihnen: Pivot-Tabellen. Wozu braucht man sie und wie funktionieren sie? Mit Pivot-Tabellen lassen sich umfangreiche Datenbestände in Excel per Mausklick verdichten, neu anordnen und analysieren. Und das Schöne dabei: Es geht wirklich kinderleicht und die Ursprungsdaten werden dabei nicht verändert! Und so geht's:

Mit Pivot-Tabellen lässt sich umfangreiches Datenmaterial kinderleicht analysieren.
 

Bild: Hans (pixabay.com) 3

Sortierfunktionen, die Du noch nicht kennst!

Eine der wichtigsten Funktionen bei der Datenanalyse ist das Sortieren von Tabellen und Listen. Eine alphabetische oder numerische Sortierung hat dabei jeder schon benutzt. Excel bietet aber noch viel ausgefeiltere Sortiermechanismen, die dem Großteil der Anwender völlig unbekannt sind. Schade eigentlich, denn damit eröffnen sich ein paar interessante Möglichkeiten. Oder wußtest du, dass man seine Daten auch nach Zellen- oder Schriftfarben sortieren kann? Oder nach Symbolsätzen? Oder dass man sich komplett eigene Sortierkriterien definieren kann? Und so geht's:

Weniger bekannte Funktionen ermöglichen in Excel das Sortieren nach Farben, Symbolen oder völlig eigenen Kriterien