Kategegorien Information


Artikelbild 144 6

Den letzten Wert einer Liste finden

Vielen Excel-Anwendern dürfte bekannt sein, wie man mit Hilfe der SVERWEIS-Funktion einen bestimmten Wert in einer Liste findet. Wenn der gesuchte Eintrag mehrmals in der Liste vorhanden ist, dann gibt die SVERWEIS-Funktion üblicherweise den ersten Wert wieder. Was macht man aber, wenn man eigentlich den letzten Wert bräuchte? Wann also z.B. ein Produkt zum letzten Mal verkauft wurde? Hier hilft der SVERWEIS leider nicht weiter. Ein etwas kniffeliges Problem, das wir in diesem Artikel ganz elegant lösen werden. Und so geht's:

Wenn der SVERWEIS mal versagt, kann SUMMENPRODUKT vielleicht weiterhelfen
 

Bild: Simon (pixabay.com) 22

Bildauswahl per Dropdown-Liste

Dropdown-Listen sind in Excel sehr beliebt, zumal sie das Leben des Anwenders sehr vereinfachen. Heute zeige ich dir in diesem Zusammenhang einen Trick, mit dem Du ziemlich sicher deine Kollegen (oder deinen Chef) verblüffen wirst. Wie lassen sich Bilder dynamisch verändern, abhängig von dem Wert, der aus einer Dropdown-Liste ausgewählt wird? So geht unser kleiner Bildertrick:

Sehr cool: Angezeigte Bilder dynamisch per Dropdown-Liste verändern!
 

Sortierautomatik Teil 3 23

Automatische Sortierung (Teil 3)

Vor geraumer Zeit habe ich hier gezeigt, wie man eine Werteliste mit Hilfe der Funktionen KGRÖSSTE (bzw. KKLEINSTE) automatisch sortieren kann. Die vorgestellte Lösung hatte allerdings einen Schönheitsfehler: Sobald die Liste mehrere gleich große Werte enthält, klappt die Sortierung nicht mehr zuverlässig. Wie man trotzdem die automatische Sortierung hinbekommt, erkläre ich im heutigen Artikel. Die verwendeten Funktionen:

  • KGRÖSSTE
  • ZUFALLSZAHL
  • ZEILE
  • INDEX
  • VERGLEICH
  • ZEILEN
Und so geht's:

Wie man Wertelisten automatisch sortieren kann - auch bei identischen Werten
 


Name der Arbeitsmappe 15

Wie heißt du? Den Namen des Arbeitsblattes in Excel ermitteln

Eine auf den ersten Blick triviale Fragestellung entpuppt sich als ziemlich kniffelig: Wie kann man eingentlich in einer Excel-Formel den Namen eines Arbeitsblattes ermitteln? Wozu man so etwas braucht? Zum Beispiel um ein Inhaltsverzeichnis seiner Arbeitsblätter zu erstellen, welches sich auch automatisch anpasst, wenn ein Blatt umbenannt wird. Kaum zu glauben, aber es gibt in Excel dafür keine Standardfunktion. Trotzdem ist eine Lösung ohne großen Aufwand möglich. Und so geht's:

Der Name eines Excel-Arbeitsblattes lässt sich mit der ZELLE-Funktion und einem kleinen Trick ermitteln.
 

Mehr Informationen, bitte!

Mehr Infos, bitte! Informationsfunktionen in Excel

Nach dem im letzten Artikel vorgestellten Funktionen zur Fehlerbehandlung sehen wir uns heute ein paar weitere Hilfsmittel an, um die eingegebenen Daten zu überprüfen. Damit lässt sich feststellen, ob überhaupt irgendetwas in eine Zelle eingegeben wurde und wenn ja, um welche Art von Daten es sich dabei handelt. Folgende Excel-Funktionen werden wird dafür nutzen:

  • ISTLEER
  • ISTZAHL
  • ISTGERADE
  • ISTUNGERADE
  • ISTTEXT
Auf diese Weise lassen sich z.B. Eingabeprüfungen für Formulare realisieren oder nachfolgende Formeln nur unter ganz bestimmten Bedingungen weiterberechnen. Und so geht's:

Mit den IST-Funktionen lassen sich ausgefeilte Eingabeprüfungen in Excel realisieren.
 

Bild: geralt (pixabay.com) 1

Irren ist (nicht nur) menschlich. Oder: Fehlerbehandlung in Excel

Welcher Excel-Anwender ist nicht schon mal auf eine Formel gestoßen, die nur ein unschönes "#NV", "DIV/0!" oder "#WERT!" anzeigt. Es hat natürlich grundsätzlich schon seine Richtigkeit, wenn eine Formel aufgrund von falschen oder fehlenden Eingaben kein vernünftiges Ergebnis liefern kann und stattdessen eine dieser Fehlermeldungen ausgibt. Aber es sieht eben nicht besonders schön aus und kann wenige versierte Anwender unnötig verwirren. Excel bietet an dieser Stelle verschiedene Funktionen zur Fehlerbehandlung an, von denen ich heute die beiden folgenden vorstellen möchte:

  • ISTFEHLER()
  • FEHLER.TYP()
Und so geht's:

So werden Fehlerwerte in Excel-Funktionen gezielt abgefangen und sinnvoll behandelt.