Sehr cool: Kartendiagramme in Excel 4

Neues Feature in Office 365: Kartendiagramme in Excel
 

Heute stelle ich dir eine brandneue und wie ich finde sehr coole Excel-Funktion vor: Karten-Diagramme.

Die schlechte Nachricht ist, dass dieses Feature nur für Anwender verfügbar ist, die Excel im Rahmen eines Office-365-Abonnements nutzen. Excel 2016 in der Standalone-Version sowie ältere Excel-Versionen schauen leider mit dem Ofenrohr ins Gebirge.

Trotzdem möchte ich dir diese Funktion nicht vorenthalten und gemeinsam mit dir einen Blick darauf werfen.

Und so schaut’s aus:

Kartendiagramme

Dem neuen Diagrammtyp hat Microsoft in der Registerkarte “Einfügen” gleich eine eigene Schaltfläche spendiert:

Die neue Schaltfläche für Kartendiagramme

Die neue Schaltfläche für Kartendiagramme

Solltest du Office-365-Nutzer sein und diese Schaltfläche nicht sehen, dann fehlen dir vermutlich nur die Updates von November/Dezember 2016. Um fehlende Updates zu installieren, öffne das Dateimenü und wähle dann den Eintrag “Konto”. Dort gibt es die Schaltfläche “Updateoptionen”, wo man auch nach neuen Updates suchen kann.

Was kann man damit machen?

Wenn du irgendwelche Daten mit einem geografischen Bezug hast, ist dieser Diagrammtyp dein Fall. Das Kartendiagramm kann dabei mit Ländern, Bundesländern und sogar Postleitzahlen umgehen und die dazugehörigen Informationen darstellen. Die Anwendung ist dabei denkbar einfach.

Beispiel 1: Länder
Ich habe eine kleine Tabelle mit ein paar Ländern und deren Einwohnerzahlen vorbereitet. Zum Erstellen des Diagramms werden die Daten markiert und dann über Einfügen | Kartendiagramm das Diagramm erstellt:

Die Erstellung ist kinderleicht

Die Erstellung ist kinderleicht

Excel erkennt die Ländernamen und färbt die entsprechenden Gebiete gemäß der Einwohnerzahlen automatisch ein. Wem die Darstellung noch nicht gefällt, kann diese selbstverständlich anpassen.

Zunächst gibt es die normalen Optionen, die auch bei anderen Diagrammtypen zur Verfügung stehen: In den Diagrammtools lassen sich über die Registerkarte “Entwurf” Datenelemente hinzufügen, wie z.B. Datenbeschriftungen:

Diagrammelemente hinzufügen

Diagrammelemente hinzufügen

Interessanter ist es jedoch, die Karte an sich anzupassen. Hierfür wird über einen Doppelklick in die Karte rechts der Arbeitsbereich mit den Formatierungsoptionen geöffnet. Hier können wir die Optionen für die Datenreihe “Einwohner” anpassen:

Diagrammbereich formatieren

Diagrammbereich formatieren

Neben den Farbeinstellungen gibt es hier noch Optionen für Kartenprojektion, Kartenbereich und Kartenbeschriftungen:

Datenreihenoptionen

Datenreihenoptionen

In meinem Beispiel wird neben den Ländern aus der Tabelle noch ziemlich viel Drumherum angezeigt. Das lässt sich über den Kartenbereich schnell ändern. Stellt man auf die Option “Nur Region mit Daten” um, wird es schon deutlich übersichtlicher:

Angezeigter Kartenbereich

Angezeigter Kartenbereich

Beispiel 2: Bundesländer
Das Ganze funktioniert auch ganz gut mit deutschen und österreichischen Bundesländern oder den Schweizer Kantonen. Kleiner Tipp: Hier sollte in der Tabelle auch die Überschrift auch von “Land” auf “Bundesland” angepasst werden, ansonsten findet Excel kein passendes Kartenmaterial.

Bundesländer

Bundesländer

Auch ganz schön:
Die Karte passt sich dynamisch an geänderte Einträge in der Datentabelle an. Wird also z.B. ein Bundesland durch ein anderes ersetzt, spiegelt sich das sofort in der Kartendarstellung wieder.

Beispiel 3: Postleitzahlen
Selbst mit Postleitzahlen funktioniert die Darstellung ganz gut, wie man im folgenden Bild sieht:

Postleitzahlen werden auch erkannt

Postleitzahlen werden auch erkannt

Schwachpunkte

Auch wenn die Kartendiagramme in meinen Tests im Wesentlichen ganz gut funktioniert haben, gibt es natürlich auch kleinere Schwächen. Obwohl Postleitzahlen offensichtlich erkannt wurden, ist es mir nicht gelungen, Daten auf der Ebene von Landkreisen darzustellen:

Probleme bei Landkreisen

Probleme bei Landkreisen

Es kann auch vorkommen, dass die angegebenen Daten in der Tabelle nicht ausreichen und man weitere geografische Angaben hinzufügen muss, damit Excel die Daten zuordnen und die richtigen Karten ermitteln kann.

Außerdem ist bei der Neuerstellung eines Kartendiagramms eine Online-Verbindung notwendig, um das Kartenmaterial zu laden. Aber irgendwoher müssen die Daten ja schließlich auch kommen. Danach können die fertigen Karten aber auch ohne Internet-Verbindung angezeigt werden.

Sicherlich wird nicht jeder gleich einen konkreten Anwendungsfall für diese neue Funktion haben. Aber es ist zumindest gut zu wissen, dass es so etwas gibt.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Sehr cool: Kartendiagramme in Excel