Hintergründe und Wasserzeichen 4

Excel hat keine eigene Wasserzeichenfunktion. Ein kleiner Trick macht es trotzdem möglich.
 

Excel bietet ja allerhand Möglichkeiten, um seine Dokumente ansprechend zu gestalten.

Was macht man aber, wenn sich die erstellte Tabelle noch im Entwurfsstadium befindet und man dies auch deutlich zum Ausdruck bringen möchte?

Eine praktische Möglichkeit wäre es, ein entsprechendes Wasserzeichen zu hinterlegen. So dass jeder, der die Tabelle in die Finger bekommt (als Datei oder auf Papier) sofort erkennen kann, das es sich noch nicht um die endgültige Fassung handelt.

Aber wie fügt man ein solches Wasserzeichen in eine Excel-Datei ein? Ich zeige dir zwei Möglichkeiten.

Ich habe folgende kleine Tabelle erstellt, die ich nun mit einem Wasserzeichen versehen möchte:

Beispieltabelle

Beispieltabelle

Möglichkeit 1: Hintergrundbild

Eine Möglichkeit, unsere Tabelle als Entwurf zu kennzeichnen, wäre ein Hintergrundbild. Ein solches kann über die Registerkarte “Seitenlayout”, Schaltfläche “Hintergrund” eingefügt werden:

Hintergrundbild einfügen

Hintergrundbild einfügen

In Excel 2007/2010 wird daraufhin direkt der Dateidialog geöffnet, über den man das gewünschte Hintergrundbild auswählen kann. In Excel 2013 hätte man noch die Möglichkeit, online nach einem Bild zu suchen oder eben auch auf der lokalen Festplatte:

Auswahldialog

Auswahldialog

Ich habe eine kleine Bilddatei vorbereitet, die einfach den Schriftzug “Entwurf” enthält. Nach Auswahl der Datei sieht unsere Tabelle z.B. so aus:

Tabelle mit Hintergrundbild

Tabelle mit Hintergrundbild

Dabei erkennt man bereits, dass das Bild nicht nur einmal angezeigt wird, sondern vervielfältigt wird. Das kann gewünscht sein – oder aber auch nicht.

Entfernen lässt sich ein so eingefügtes Bild ebenfalls wieder über die Registerkarte “Seitenlayout”. Die Schaltfläche heißt nun “Hintergrund löschen”:

Hintergrund wieder entfernen

Hintergrund wieder entfernen

Kommen wir nun zu den Nachteilen dieser Methode:

  • Vervielfältigung lässt sich nicht unterdrücken
  • Position und Größe des Bildes lassen sich nicht beeinflussen
  • Das Bild wird nur auf dem Bildschirm angezeigt, nicht jedoch auf einem Ausdruck

Wer sich damit nicht abfinden möchte, dem empfehle ich die folgende Methode.

Möglichkeit 2: Bild in Kopfzeile

Alles andere als naheliegend ist die Möglichkeit, eine Bilddatei in die Kopfzeile einzufügen. Doch genau das führt zum gewünschten Ergebnis.

Schalten wir dazu unsere Tabellenansicht auf das Seitenlayout um:

Seitenlayout aktivieren

Seitenlayout aktivieren

Nun wird am oberen Tabellenrand die Kopfzeile angezeigt. Klicken wir nun z.B. in den mittleren Bereich, werden oben im Menüband die “Kopf- und Fußzeilentools” eingeblendet. In der Registerkarte “Entwurf” können wir jetzt über die Schaltfläche “Grafik” wieder unsere Bilddatei einfügen:

Grafik einfügen

Grafik einfügen

Zunächst ist noch nicht viel davon zu erkennen, es wird lediglich der Platzhalter “&[Grafik]” angezeigt.

Platzhalter für die Bilddatei

Platzhalter für die Bilddatei

Sobald man aber irgendwo in die Tabelle klickt, erscheint sofort das Hintergrundbild:

Die als Hintergrund eingefügte Grafik

Die als Hintergrund eingefügte Grafik

Und jetzt können wir auch noch die Feineinstellungen vornehmen, wie z.B. Größe und Position der Grafik verändern. Dazu müssen wir zuerst wieder in die Kopfzeile klicken, so dass der Platzhalter wieder sichtbar ist. Dann wählen wir die Schaltfläche “Grafik formatieren”:

Anpassen der Hintergrundgrafik

Anpassen der Hintergrundgrafik

So lässt sich z.B. die Größe direkt verändern oder prozentual anpassen:

Größe verändern

Größe verändern

Über die zweite Registerkarte “Bild” kann dann noch Helligkeit und Kontrast angepasst werden:

Kontrast, Helligkeit etc.

Kontrast, Helligkeit etc.

Damit sieht mein Beispiel folgendermaßen aus:

Die angepasste Hintergrundgrafik

Die angepasste Hintergrundgrafik

Und wem das Bild zu weit oben liegt, der kann die Grafik nach unten rücken, in dem der Cursor vor dem Platzhalter positioniert und ein paar Mal die Enter-Taste gedrückt wird:

Position anpassen

Position anpassen

Und die Hintergrundgrafik wird auch ausgedruckt, wie man in der Druckvorschau unschwer erkennen kann:

Hintergrundbild in der Druckvorschau

Hintergrundbild in der Druckvorschau

Zugegeben, diese Funktion ist schon sehr versteckt und nicht gerade intuitiv zu bedienen. Aber wenn es immer leicht wäre, könnte es doch jeder, oder?

 

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Hintergründe und Wasserzeichen

  • Heinrich Badouin

    Auf diesen Tip habe ich lange gewartet. Habe sowieso nie verstanden warum es diese Funktion nur in MS-Word gibt.
    Künftig werde ich alle Entwürfe auf die dargestellte Weise ausführen.
    SUPER !

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Heinrich,

      ja, manche Dinge erschließen sich einem einfach nicht. Vielleicht wird es ja in künftigen Excel-Versionen mal eine “richtige” Wasserzeichen-Funktion geben.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Dieter

    Ich benutze für solche Fälle “WordArt”.
    Den Text kann man beliebig formatieren und auch die Transparenz geeignet einstellen.
    Den so präparierten Text schiebe ich dann auf dem Excel-Sheet an die passende Stelle.