Excel-Quickies im September 1

Ein paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch
 

Hier in Bayern gehen heute die Sommerferien zu Ende – und damit für viele Berufstätige auch der Urlaub.

Der perfekte Zeitpunkt also, um sich mit ein paar schnellen, Zeit sparenden Excel-Tipps wieder auf die Arbeit einzustimmen 😉

In diesem Beitrag zeige ich dir folgende Tricks:

  • Teilergebnisse hervorheben
  • Vorzeichen vertauschen
  • Die Multi-Zwischenablage

Ich hoffe, da ist auch für dich wieder etwas dabei!

Excel-Quickie Nr. 1: Teilergebnisse optisch hervorheben

Du hast auf deine Tabelle die Teilergebnis-Funktion angewendet (solltest du diese Funktion noch nicht kennen, dann empfehle ich dir diesen Artikel zu lesen ):

Tabelle mit Teilergebnissen

Tabelle mit Teilergebnissen

Und nun möchtest du die Zwischenergebnisse zwecks besserer Lesbarkeit mit wenig Aufwand optisch hervorheben. Dann markiere die Tabelle und richte eine Regel für eine bedingte Formatierung ein:

Bedingte Formatierung

Bedingte Formatierung

Hier geben wir folgende Formel als Formatierungsregel ein:

Neue Formatierungsregel

Neue Formatierungsregel


=RECHTS($A1;8)="Ergebnis"

Statt $A1 musst du natürlich die Adresse deiner aktiven Zelle angeben. Wichtig ist nur das Dollarzeichen für den absoluten Spaltenbezug. Die Formel prüft, ob die letzten 8 Zeichen in der Spalte A dem Wert “Ergebnis” entsprechen, was nur bei den Zeilen mit den Zwischenergebnissen der Fall ist.

Nun noch die gewünschte Formatierung festlegen, fertig:

Formatierte Teilergebnisse

Formatierte Teilergebnisse

Excel-Quickie Nr. 2: Aus Plus mach Minus (und umgekehrt)

Du hast eine lange Zahlenreihe, bei der du die Vorzeichen tauschen möchtest? Also von Plus nach Minus oder umgekehrt? Mit folgendem Trick geht es ganz einfach:

Markiere den Tabellenbereich, in dem sich die Zahlen befinden und kopiere diese mit STRG+C in die Zwischenablage:

Quellbereich kopieren

Quellbereich kopieren

Wähle dann einen leeren Zellenbereich aus und rufe per Rechtsklick mit der Maus das Kontextmenü auf. Hier klickst du auf den Menüpunkt “Inhalte einfügen”:

Inhalte einfügen

Inhalte einfügen

Im folgenden Fenster wählst du dann die Option “Subtrahieren”:

Inhalte einfügen - Subtrahieren

Inhalte einfügen – Subtrahieren

Und schon werden die Ursprungswerte mit vertauschten Vorzeichen eingefügt:

Die Werte mit vertauschten Vorzeichen

Die Werte mit vertauschten Vorzeichen

Excel-Quickie Nr. 3: Die Multi-Zwischenablage

Hast du schon jemals auf den kleinen unscheinbaren Pfeil neben der Bezeichnung “Zwischenablage” geklickt?

Die Zwischenablage

Die Zwischenablage

Dahinter verbirgt sich – welche Überraschung! – die Zwischenablage. Also das, was man mit STRG+C kopiert hat. Wenn du nun aber nacheinander mehrere Bereiche kopierst, wird hier jeweils ein eigener Eintrag erstellt:

Mehrere kopierte Bereiche

Mehrere kopierte Bereiche

Dabei steht immer der zuletzt kopierte Eintrag ganz oben. Das Schöne ist, dass man jederzeit auch auf bereits zuvor kopierte Einträge zurückgreifen und diese wieder in seine Tabelle einfügen kann. Einfach die aktive Zelle an die gewünschte Position stellen und dann den jeweiligen Eintrag in der Zwischenablage anklicken:

Beliebiges Einfügen

Beliebiges Einfügen

Praktisch, oder?

Falls du es vielleicht noch nicht mitbekommen hast:
Ich habe kürzlich ein E-Book mit 33 der besten Excel-Quickies erstellt, das du dir kostenlos herunterladen kannst. Du musst dich nur für den Newsletter registrieren und bekommst dann Zugriff auf den Download-Bereich, wo auch das kostenlose E-Book auf dich wartet.

So, das war’s wieder für heute. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Excel-Quickies im September