Excel: Datumseingabe wie bei den Profis 30

Anwenderfreundliche Datumseingaben in Excel mit dem Date-and-Time-Picker
 

Excel ist ja bekanntermaßen gut dafür geeignet, benutzerfreundliche Eingabeformulare zu gestalten. Daher habe ich heute wieder mal ein “Schmankerl” aus dem Formularbaukasten für Euch.

Wenn du auf deinen Formularen bereits Eingabefelder für ein Datum verwendest, dann zeige ich dir heute, wie man mit wenigen Klicks ein professionell wirkendes und für den Anwender sehr komfortables Kalender-Dropdown-Feld in seine Arbeitsmappe einfügen kann.

Und so geht’s:

Entwicklertools aktivieren

Keine Angst, du musst kein Programmierer oder VBA-Entwickler sein, um dieses Kalenderfeld zu erstellen. Aber die dafür benötigte Funktion verbirgt sich hinter den sogenannten Entwicklertools. Dies ist eine Registerkarte, die standardmäßig nicht im Menüband angezeigt wird und daher erst aktiviert werden muss.

Excel 2007
Office-Schaltfläche klicken und dann die Excel-Optionen aufrufen. Hier wählt man links die Kategorie “Häufig verwendet” aus. Dann setzt man nur das Häkchen vor die Option “Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen”:

Entwicklerregisterkarte anzeigen

Entwicklerregisterkarte anzeigen

Nach dem OK-Klick erscheint der neue Menüpunkt “Entwicklertools”.

Excel 2010 und 2013
Hier gibt es in den Excel-Optionen die Kategorie “Menüband anpassen”. Hier müssen nur auf der rechten Seite unter den Hauptregisterkarten die Entwicklertools ausgewählt werden:

Entwicklertools aktivieren (Excel 2010 + 2013)

Entwicklertools aktivieren (Excel 2010 + 2013)

Datumsfeld einfügen

Bei dem Kalender handelt es sich um ein spezielles ActiveX-Steuerelement. Dazu klicken wir auf die Einfügen-Schaltfläche und dort auf das Werkzeugsymbol, mit dem weitere Steuerelemente ausgewählt werden können:

Weitere Steuerelemente einfügen

Weitere Steuerelemente einfügen

Damit öffnet sich eine lange Liste an möglichen Elementen, aus der wir den Eintrag “Microsoft Date and Time Picker Control” auswählen:

Date and Time Picker

Date and Time Picker

Nach einem Klick auf OK können wir nun mit gedrückter linker Maustaste das Kontrollfeld an beliebiger Stelle auf dem Arbeitsblatt “aufziehen”. Die Größe und Position lässt sich später jederzeit anpassen:

Kalenderfeld einfügen

Kalenderfeld einfügen

Um das Kalenderfeld zu nutzen, müssen wir zuerst den Entwurfsmodus verlassen, indem wir oben in der Menüleiste auf die Schaltfläche “Entwurfsmodus” klicken. Damit verschwinden auch die weißen Kästchen um das Dropdown-Feld herum, über das die Größe verändert werden kann.

Ein Klick auf den Dropdown-Pfeil öffnet das Kalenderfenster und wir können hier einfach das gewünschte Datum durch Anklicken auswählen:

Kalenderfeld in Aktion

Kalenderfeld in Aktion

Bisher ist es allerdings nur eine Spielerei, denn um mit diesem Datum weiterrechnen zu können, muss es erst in eine normale Zelle übernommen werden. Also wechseln wir nochmal in den Entwurfsmodus (gleichnamige Schaltfläche erneut drücken) und klicken dann mit der rechten Maustaste auf unser Kalenderfeld. Im Kontextmenü wählen wir dann den Menüpunkt “Eigenschaften” aus:

Eigenschaftsfenster aufrufen

Eigenschaftsfenster aufrufen

Im nun folgenden Fenster lassen sich allerhand Einstellungen vornehmen. Im Feld “LinkedCell” tippen wir die Zelladresse ein, in die das Datum übernommen werden soll (z.B. A1). Außerdem können wir z.B. noch das kleinste und größte erlaubte Datum in den Feldern “MinDate” und “MaxDate” festlegen:

Verknüpfte Zelle festlegen

Verknüpfte Zelle festlegen

Es kann sein, dass nach der Eingabe der verknüpften Zelladresse eine Fehlermeldung erscheint:

Fehlermeldung nach Zellverknüpfung

Fehlermeldung nach Zellverknüpfung

Diese kann mit OK bestätigt und damit ignoriert werden. Sie besagt lediglich, dass sich in der verknüpften Zelle A1 kein Nullwert befinden darf.

Wenn wir mit der Anpassung der Eigenschaften fertig sind, beenden wir über das rote Schließkreuz rechts oben die Eingabe und landen wieder in unserer Tabelle. Nun können wir den Entwurfsmodus wieder abschalten und unser Kalenderfeld austesten. Nach Auswahl eines Datums sollte dieses gleichzeitig in unserer verknüpften Zelle A1 erscheinen:

Kalenderfeld und verknüpfte Zelle

Kalenderfeld und verknüpfte Zelle

Damit kann das Datum für allen benötigten Rechenoperationen verwendet werden. In einem “richtigen” Formular würden wir die verknüpfte Zelle unter unserem Dropdownfeld verstecken. Im folgenden Beispiel habe ich das erste Kalenderfeld mit Zelle D5 und das zweite mit Zelle D7 verknüpft und verwende die Datumsangaben dann in einer Formel:

Beispielformular

Beispielformular

Und schon hast Du dem Anwender eine sehr benutzerfreundliche Methode an die Hand gegeben, um ein Datum auszuwählen.

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 Gedanken zu “Excel: Datumseingabe wie bei den Profis

  • Lukas Vana

    Der Tipp kommt gerade recht zu einer Tabelle an der ich derzeit arbeite!
    Allerdings bekomme ich “Microsoft Date and Time Picker Control” nicht in der Auswahl angezeigt, genau wie die Anderen Einträge mit dem Zusatz “(SP6)”.
    Ich vermute es handelt sich hier um ein Update/Servicepack das ich nicht installiert habe – aber welches?

  • kannengieser

    Hallo, wie immer ist dieses sehr hilfsbereich. Leider ist es bei mir in Excel 2013, keine Microsoft Date and Time Picker 6,0.
    Habe meine Entwiklunstools und alles was mann braucht aber leider ist dieses nicht aufglistet. Jemanden eine lösung??

  • Daniel Buffat

    Hallo Herr Weiss,
    Besten Dank für Ihren Tipp,
    Nur wo kriege ich in meinem Excel 2010 das “Microsoft Date and Time Picker Control” her, den leider ist es in meiner Installation nicht vorhanden. (MS Office Prof Plus 2010, Version 14.0.7159.5000 (32-Bit)

    Mit freundlichen Grüssen
    Daniel Buffat

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Herr Buffat,

      ich habe das Ganze mittlerweile auf Excel-2007, 2010 und 2013 ausprobiert und bei mir war dieser Date Picker immer vorhanden. ich kann hier leider nicht wirklich weiterhelfen und fürchte, da hilft nur googeln…

      Tut mir leid.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Ralf Wissel

    Hallo Herr Weiß,
    danke für den Tipp. Ergänzend hierzu die Frage zur abschließenden Funktion “Nettoarbeitstage”.
    Bei der Eingabe von nicht zusammenhängenden ‘Feiertagen’ (z.B. =NETTOARBEITSTAGE(A2;A3;A4;A6)] erhalte ich immer eine Fehlermeldung zu viele Argumente.
    Danke.

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Herr Wissel,

      die Feiertage funktionieren nur meines Wissens nur mit zusammenhängenden Zellbezügen. Eine Alternative wäre, die Feiertage direkt in die Formel einzugeben. Dann müssen sie in Anführungszeichen gesetzt und mit geschweiften Klammern umschlossen werden, also etwa so:
      =NETTOARBEITSTAGE(A2;A3;{“02.01.2015″;”05.01.2015″;”07.01.2015″;”08.01.2015”})

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Fischer, Michaela

        hallo Herr Weiß,
        ich habe ihre Schritte genau verfolgt und auch alles soweit hinbekommen. Wenn ich aber speichere und Excel schließe, ist die Funktion beim nächsten Öffnen nicht mehr zu benutzen.
        Woran könnte das liegen, was mache ich falsch?

        mit freundlichen Grüßen
        Michaela Fischer

        • Martin Weiß Beitragsautor

          Hallo Frau Fischer,

          ich tippe mal restriktive ActiveX-Einstellungen. Wählen Sie in den Entwicklertools die Schaltfläche “Makrosicherheit”. Im sich nun öffnenden Fenster wählen Sie die Kategorie “ActiveX-Einstellungen” und prüfen auf der rechten Seite die gesetzte Option. Wählen Sie z.B. die Option “Eingabeaufforderung anzeigen, bevor alle Steuerelemente…”
          Danach starten Sie Excel nochmal neu.

          Schöne Grüße,
          Martin

  • Wilano

    Leider habe auch ich das Problem, dass das Feld nach dem erneuten Öffnen der Datei nicht mehr genutzt werden kann. Es zerschießt irgendwie die grafische Ansicht des Elements. Eigenschaften scheinen die selben zu sein. Wenn ich jedoch in die Zelle gehe (=EINBETTEN(“…..”)) und erneut Enter drücke (als hätte ich das gerade eingegeben), erscheint die Fehlermeldung “Der eingegebene Text ist kein gültiger Bezug oder kein definierter Name”.

    Die Sicherheitseinstellungen habe ich auf “Alle Makros aktivieren” gesetzt, damit dieser Fehler gleich ausgeschlossen werden kann.

    Irgendeine Idee?

    Excel aus Microsoft Office Professional Plus 2010
    Version: 14.0.70015.1000 (32-Bit)

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Wilano,

      dieses Kalender-Element hat es offensichtlich in sich, entweder geht es auf Anhieb oder es verursacht Problem. Das bestätigen auch einige Internet-Recherchen. Einen allgemein gültigen Tipp kann ich daher hier leider auch nicht geben.

      Schöne Grüße,
      Martin

      • Achim Vogler

        Hallo Herr Weiß,

        vielen Dank für Ihren Artikel zu Thema Datumseingabe! Gibt es Ihre Meinung nach eine Lösung, wie ich die Kalenderauswahl in die jeweiligen Zeilen meiner Tabelle übertragen kann? Also, damit ich nicht pro Zeile wieder ein ActiveX-Steuerelement zeichnen muss und somit pro Zeile eine separate Datumseingabe habe?

        Vielen Dank

        Schöne Grüße

        • Martin Weiß Beitragsautor

          Hallo Herr Vogler,

          wenn Sie ein Datum in alle Zeilen übernehmen wollen, dann können Sie in den betreffenden Zellen mit einer einfachen Bezugsformel arbeiten. Wollen Sie hingegen in jeder Zelle ein individuelles Datum haben und das Kalender-Element nutzen, dann müssen Sie tatsächlich für jede Zelle ein eigenes Kalender-Element erstellen.

          Schöne Grüße,
          Martin

  • Alexander

    Bei mir fehlt(e) auch das Picker für Datum. Ich habe es nach einigen Mühen geschafft, es irgendwo im Netz runterzuladen, nachdem auch die Windows Seite es nicht zuließ. Ich habe es dann geschafft, es in den System32 ordner zu schieben, aber das ist jetzt irgendwie Schluß. Dort habe ich jetzt die mscomct2 batchdatei und die mscomct2.ocx datei. Wenn ich jetzt in Excel versuche das Element zu “Registrieren von benutzerdefinierten..”, kann ich es auswählen, aber es kommt die Fehlermeldung “Steuerelement konnte nicht registriert werden!”. Jemand eine Idee?

  • Annette Steidtmann

    Hallo Herr Weiß,
    vielen Dank für die immer wieder tollen Tipps. Konnte die Datumseingabe anhand der Anleitung problemlos in mein Formular einbauen. Aber nach dem Schließen und erneuten Öffnen des Dokumentes ändert sich die Schriftgröße bzw. erscheinen die beiden Felder total verzerrt. Kurzes Auf- und Abscrollen des Dokumentes hilft manchmal und danach erscheint die Anzeige am Bildschirm wieder halbwegs i.O. Beim Druck erscheinen die Felder nach wie vor verzerrt. In den Eigenschaften hab ich die Schriftgröße schon verändert. Interessiert die beiden Felder aber nicht;-) Wissen Sie, was die Ursache sein könnte?
    Herzliche Grüße

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Frau Steidtmann,

      da wird es aus der Ferne etwas schwierig. Das sich Schriftgrößen beim erneuten Öffnen der Datei einfach ändern, hört sich merkwürdig an. Es sei denn, das Dokument wird auf einem anderen PC (oder unter einer völlig anderen Excel-Version) geöffnet und die Ursprungsschriften stehen dort nicht zur Verfügung. Aber ansonsten kann ich Ihnen hier leider keinen allgemeinen Tipp geben.

      Vielleicht hat ja ein anderer Leser noch eine gute Idee.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Sara Wolter

    Hallo Martin,

    vielen Dank erstmal für die tolle Erklärung.

    Ich habe mal zwei Fragen an dich und hoffe du kannst mir weiterhelfen. 🙂

    1. Gibt es eine Möglichkeit die Dropdown-Pfeile beim drucken auszublenden?
    2. Kann man den Anzeigewert zuerst auf leer bzw. auf 0 setzen?

    Danke & Gruß
    Sara

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Sara,

      das Feld lässt sich beim Ausdruck verbergen: Im Entwurfsmodus einen Rechtsklick auf das Dropdown-Feld machen, dann auf “Eigenschaften” klicken und dort die Eigenschaft “PrintOBject” auf False setzen.
      Den Anzeigewert auf 0 oder leer zu setzen, geht meines Wissens leider nicht.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Fabian

    Hallo 🙂

    Ich habe folgendes Problem: Die Übernahme des Datums in die gewünschte Zelle gelingt mir problemlos. Leider kann ich jedoch die Funktion =datedif() nicht verwenden, da mir als Ergebnis der Berechnung immer nur #Zahl! ausgegeben wird.

    Gibt es dafür eine Lösung?

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Fabian,

      die DATEDIF-Funktion ist ja eine undokumentierte Funktion:
      =DATEDIF(Anfangsdatum;Enddatum;Einheit)
      Hast Du möglicherweise nur Anfangs- und Enddatum vertauscht? Also dass das Enddatum kleiner als das Anfangsdatum ist? Denn dann kommt genauer dieser Fehler.
      Und als Einheit werden nur die englischen Abkürzungen akzeptiert, also “D” für Day.

      Schöne Grüße,
      Martin

  • Herbert Fröschl

    Hallo Martin,

    vielen Dank für Deine Tipps.
    Leider ist bei Excel-Neustart das Steuerelement immer ganz links oben, während ein nicht eingabebereites Element an der gewünschten Stelle zu sehen ist. An was kann das liegen.
    Ich habe Excel 2013 und die Datei mscomct2 in beide Verzeichnisse koiert, aber bekomme eine Fehlermeldung beim Registrieren. Trotzdem ist das Steuerelement jetzt vorhanden und kann benutzt werden. Einziges Problem siehe oben.
    Kannst Du helfen ?

    LG Herbert

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Herbert,

      wie in den Kommentaren weiter oben schon zu entnehmen ist, gibt es offensichtlich immer wieder Probleme mit diesem Steuerelement. Bei manchen Installationen scheint es problemlos zu funktionieren, bei anderen ist es ziemlich zickig (auch ich habe mittlerweile Schwierigkeiten damit). Daher kann ich leider keinen guten Tipp geben.

      Schöne Grüße,
      Martin