Neuer Anstrich gefällig? Ersetzen von Formaten

Mit "Suchen und Ersetzen" seiner Tabelle ganz schnell eine neue Formatierung verpassen.
 

Die “Suchen & Ersetzen”-Funktion ist eine hinlänglich bekannte und nützliche Funktion in Excel, wenn im großen Stil bestimmte Inhalte einer Tabelle durch andere Inhalte ersetzt werden sollen.

Was viele aber nicht wissen: Mit dieser Funktion lassen sich nicht nur Werte und Zahlen austauschen, sondern auch Formatierungen! So kann man auf die Schnelle z.B. Schriftarten, Umrahmungen oder Farben ersetzen und so seiner Tabelle ruck-zuck ein neues Aussehen verpassen.

Und so geht’s:

Suchen und Auswählen

Als einfaches Beispiel dient mir die Sporttabelle aus dem Artikel zum SUMMENPRODUKT().
Hier hatte ich ja die verschiedenen Einträge farblich markiert.

Farblich formatierte Tabelle

Farblich formatierte Tabelle

Auch wenn die Tabelle nicht sonderlich schön und groß ist, reicht sie zur Veranschaulichung völlig aus.

Ziel soll es sein, den orange markierten Einträgen in einem Aufwasch einen neuen Anstrich zu verpassen. Dazu rufen wir die normale “Ersetzen”-Funktion auf, die in der Schaltfläche “Suchen und Auswählen” zu finden ist (alternativ über die Tastenkombination STRG+F):

Suchen und Auswählen

Suchen und Auswählen

Damit wird die allseits bekannte Suchen-und-Ersetzen-Maske aufgerufen. Hier trägt man ja üblicherweise die Werte ein, nach denen man sucht. Die wenigsten Anwender werden sich dieses Fenster jedoch genauer angesehen haben. Rechts neben den Feldern für die Werteeingaben gibt es nämlich etwas unscheinbar eine “Format…”-Schaltfläche. Klicke jetzt auf den kleinen Pfeil, der sich am rechten Rand der Schaltfläche befindet und wähle den Eintrag “Format von Zelle wählen…” aus:

Suche nach Formaten

Suche nach Formaten

Das Eingabefenster verschwindet nun und der Mauszeiger verwandelt sich in ein weißes Kreuz mit einer kleinen Pipette. Klicke damit in irgendeine der orangen Zellen, die wir verändern wollen. Nun erscheint das Eingabefenster wieder und man sieht in dem kleinen Vorschaufeld die Formatierung der ausgewählten Zelle:

Gesuchtes Format

Gesuchtes Format

Als nächstes geben wir an, durch welches Format wir das vorhandene ersetzen wollen:

Format ersetzen

Format ersetzen

Und jetzt sind unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Wir wollen der Zelle nicht nur eine andere Farbe, sondern auch eine andere Schrift, ein Muster und einen Rahmen:

Schrift ändern

Schrift ändern


Rahmen hinzufügen

Rahmen hinzufügen


Füllfarbe und -muster

Füllfarbe und -muster

Ein Klick auf “OK” zeigt uns nun die Vorschau des neuen Formats, das wir über die Schaltfläche “Alle ersetzen” auf unsere Tabelle anwenden können:

Formatvorschau

Formatvorschau

Und so sieht das Ergebnis aus:

Ergebnis: Die ersetzten Formate

Ergebnis: Die ersetzten Formate

Zugegeben, nicht schön, aber man sieht den Effekt. Aber warum wurden nicht alle orangen Zellen neu formatiert?

Formatierung manuell anpassen

Die Antwort ist recht einfach: Da wir das Format einer bestehenden Zelle gewählt hatten, wurden natürlich auch sämtliche Formatierungen dieser Zelle für die Suche übernommen. Und somit auch die Ausrichtung, die in meiner Beispielzelle eben horizontal zentriert war. Da die Spalte mit den Disziplinen aber linksbündig formatiert ist, werden diese Zellen beim Ersetzen nicht berücksichtigt.

Doch dieses Problem lässt sich leicht beheben.

Im Suchen-Dialog klicken wir, nachdem die Formatierung der Zelle übernommen wurde, einfach nochmal direkt auf den Format-Knopf:

Gesuchtes Format anpassen

Gesuchtes Format anpassen

Nun klicken wir im Register “Ausrichtung” einfach auf den Knopf “Inhalte löschen” und entfernen damit die entsprechenden Formatierungen:

Ausrichtung: Inhalte löschen

Ausrichtung: Inhalte löschen


Ausrichtung wird nicht berücksichtigt

Ausrichtung wird nicht berücksichtigt

Und schon haben wir auch für die Disziplin-Spalte die “wunderschöne” Formatierung übernommen.

Korrigierte Version

Korrigierte Version


Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.