5 nützliche Excel-Funktionen… zum Runden 4

Mit speziellen Rundungsfunktionen lassen sich in Excel auch ausgefallenere Rundungsanforderungen erfüllen.
 

Dass Rechenergebnisse in Excel oftmals viele Nachkommastellen haben, liegt in der Natur der Sache. Speziell beim Rechnen mit Geldbeträgen kommt daher häufig die bekannte RUNDEN-Funktion zum Einsatz, um die Beträge z.B. auf maximal zwei Nachkommastellen zu runden.

Manchmal reichen jedoch die normalen Rundungsregeln nicht aus. Was ist z.B., wenn man immer abrunden möchte? Oder wenn man auf die nächste gerade Zahl runden will?

Excel bietet für diese und ähnliche Anforderungen eine Reihe von speziellen Rundungsfunktionen an:

  • AUFRUNDEN
  • ABRUNDEN
  • GERADE
  • UNGERADE
  • VRUNDEN

Und so geht’s:

AUFRUNDEN

Nach den normalen Rundungsregeln wird bis 4 abgerundet, ab 5 wird aufgerundet. Soll jedoch immer aufgerundet werden – also auch bei 1, 2, 3 oder 4 – verwendet man die AUFRUNDEN-Funktion:

=AUFRUNDEN(Zahl; Anzahl Stellen)

Die AUFRUNDEN-Funktion

Die AUFRUNDEN-Funktion

Man muss bei den Ergebnissen lediglich berücksichtigen, wieviele Nachkommastellen man angegeben hat.

ABRUNDEN

Das Gegenstück dazu ist die ABRUNDEN-Funktion. Hier wird auch bei den Werten 5 bis 9 immer auf die gewünschte Anzahl an Stellen abgerundet:

=ABRUNDEN(Zahl; Anzahl Stellen)

Die ABRUNDEN-Funktion

Die ABRUNDEN-Funktion

GERADE

Diese Funktion bietet die Möglichkeit, immer auf die nächste ganze gerade Zahl zu runden.

=GERADE(Zahl)

Dabei werden positive Zahlen auf die nächste gerade Zahl aufgerundet, negative Zahlen auf die nächste gerade Zahl abgerundet:

Die GERADE-Funktion

Die GERADE-Funktion

UNGERADE

Natürlich gibt es wieder einen entsprechenden Gegenspieler mit der UNGERADE-Funktion.

=UNGERADE(Zahl)

Die UNGERADE-Funktion

Die UNGERADE-Funktion

Wie bei der GERADE-Funktion wird auch hier immer auf eine ganze Zahl gerundet. Bei positiven Zahlen wird aufgerundet, bei negativen Zahlen abgerundet.

Da immer auf ganze Zahlen gerundet wird, können weder bei der GERADE- noch bei der UNGERADE-Funktion Nachkommastellen als Parameter angegeben werden.

VRUNDEN

Ein besonderes “Schmankerl” ist die VRUNDEN-Funktion. Hier kann man nämlich auf das Vielfache eines angegebenen Wertes runden.

=VRUNDEN(Zahl; Vielfaches)

Dabei wird sowohl auf- als auch abgerundet. Da die Rundungsregeln hier auf den ersten Blick etwas schwerer verständlich sind, sehen wir uns die Beispiele näher an:

Die VRUNDEN-Funktion

Die VRUNDEN-Funktion

Die Excel-Hilfe sagt dazu folgendes:
VRUNDEN rundet auf (weg von Null), wenn der Rest der Division von Zahl durch Vielfaches größer gleich der Hälfte von Vielfaches ist.

Anders ausgedrückt: Es wird immer in die Richtung gerundet, in der das Vielfache näher an meiner Zahl liegt. Bei gleicher “Entfernung” wird aufgerundet, wie man an diesem Beispiel sieht:

VRUNDEN: Auf- oder abrunden

VRUNDEN: Auf- oder abrunden

Da 2 x 100 näher an 249 liegt, als 3 x 100, wird abgerundet. Bei 251 hingegen wird aufgerundet, da dies näher an 3 x 100 liegt. Der Sonderfall ist 250: das liegt von beiden Vielfachen gleich weit entfernt. Daher wird per Definition ebenfalls aufgerundet.

Man kann bei VRUNDEN negative Zahlen verwenden. Allerdings muss dann auch das angegebene Vielfache eine negative Zahl sein, ansonsten gibt es einen Fehler:

VRUNDEN mit negativen Werten

VRUNDEN mit negativen Werten

Mit diesen gezeigten Funktionen sollten auch ausgefallene Rundungsanforderungen ohne große Probleme möglich sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “5 nützliche Excel-Funktionen… zum Runden

  • Lisa

    Hallo zusammen,

    kann man beim VRUNDEN auch irgendwie angeben, dass immer nur aufgerundet werden soll?
    Ich möchte, dass alle meine Ergebnisse immer auf ein Vielfaches von 3 gerundet werden.

    Vielen Dank.

  • Stefan

    Hallo Martin,

    zum Auf- bzw. Abrunden auf ein selbst definiertes Vielfaches (z. B. von 5) kann man auch OBERGRENZE oder UNTERGRENZE verwenden. Negative Vielfache funktionieren hierbei nur mit negativen Zahlen und führen zur Umkehrung der Rundung (aus Ab- wird Aufrunden und umgekehrt). Mit positiven Zahlen führen negative Vielfache zu einer Fehlermeldung.
    Mit den Funktionen OBERGRENZE.GENAU bzw. UNTERGRENZE.GENAU wird immer der Absolutwert des Vielfachen verwendet.

    Gruß
    Stefan

    • Martin Weiß Beitragsautor

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für diese Ergänzung. Insbesondere der Hinweis auf den Unterschied bei den beiden ..GENAU-Funktionen ist sehr interessant.

      Schöne Grüße,
      Martin