5 nützliche Excel-Funktionen… für Zahlenjongleure 3

Nützliche, aber teils wenig beachtete Helferlein in Excel beim Umgang mit Zahlen
 

Excel bietet ein paar hundert eingebaute Funktionen und Formeln. Viele davon sind sehr speziell und nur für ganz besondere Einsatzgebiete geeignet.

Aber es befinden sich auch ein paar Perlen darunter, die man durchaus als normaler “Zahlenjongleur” gebrauchen kann, die aber in der langen Liste der Funktionen etwas untergehen.

Dazu gehören auch diese 5 Kandidaten:

  • ZUFALLSZAHL
  • ZUFALLSBEREICH
  • KGRÖSSTE
  • KKLEINSTE
  • OBERGRENZE

Und so geht’s:

ZUFALLSZAHL

Wer in Excel Kalkulationstabellen mit vielen Formeln entwirft, braucht ab und zu ein paar Daten zum Testen. Damit man sich nicht jedesmal selbst irgendwelche Zahlen ausdenken muss, gibt es in Excel die kleine, aber praktische Funktion ZUFALLSZAHL.

Diese Funktion erwartet keine zusätzlichen Argumente und liefert einfach eine Zufallszahl zwischen 0 und 1:

=ZUFALLSZAHL()

Ganz einfach: ZUFALLSZAHL

Ganz einfach: ZUFALLSZAHL

Möchte man jetzt z.B. eine ganze Zahl zwischen 0 und 100, erweitert man die Formel einfach mit der RUNDEN-Funktion:

Erweiterte Funktion

Erweiterte Funktion

Gut zu wissen:
Bei jeder Neuberechnung der Tabelle wird auch eine neue Zufallszahl ausgegeben.

ZUFALLSBEREICH

Etwas komfortabler und mehr Möglichkeiten bietet die Funktion ZUFALLSBEREICH. Hier gibt man als Argumente eine untere und eine obere Grenze an und Excel liefert dann eine ganze Zufallszahl innerhalb des festgelegten Breichs.

=ZUFALLSBEREICH(Untergrenze; Obergrenze)

Hier einige Beispiele:

Zufallsbereich

Zufallsbereich

KGRÖSSTE

Wir alle kennen die Funktion MAX(), um den größten Wert in einer Liste zu ermitteln. Was ist aber, wenn du nicht den größten, sondern z.B. nur den drittgrößten Wert brauchst? Auch dafür bietet Excel eine einfache Lösung:

=KGRÖSSTE(Bereich; k)

Anstelle von “k” gibt man einfach die gewünschte Zahl ein, also 2 für den zweitgrößten Wert, 3 für den drittgrößten usw.

Den k-größten Wert ermitteln

Den k-größten Wert ermitteln

KKLEINSTE

Selbstverständlich gibt es auch ein passendes Gegenstück zum Ermitteln des k-kleinsten Wertes:

=KKLEINSTE(Bereich; k)

Den k-kleinsten Wert ermitteln

Den k-kleinsten Wert ermitteln

OBERGRENZE

Eine sehr nette Rundungsfunktion bietet Excel mit OBERGRENZE. Hier wird eine Zahl auf das nächste Vielfache des angegebenen Schritts gerundet:

=OBERGRENZE(Zahl; Schritt)

Hier ein paar Beispiele:

Spezielles Aufrunden

Spezielles Aufrunden

Du siehst, es gibt ein paar brauchbare Funktionen jenseits von SUMME und ANZAHL. Manchmal reicht es schon, ein wenig durch die Funktionen-Liste in Excel zu stöbern.

Das könnte dich auch interessieren:

Und immer daran denken: Excel beißt nicht!

P.S. Die Lösung ist immer einfach. Man muss sie nur finden.
(Alexander Solschenizyn)

P.P.S. Das Problem sitzt meistens vor dem Computer.



Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “5 nützliche Excel-Funktionen… für Zahlenjongleure