Monatliche Archive: Oktober 2015


Artikelbild 131 2

Bequemer filtern mit Datenschnitten

Mit Excel 2010 hat Microsoft ein sehr praktisches Filterwerkzeug eingeführt: Den sogenannten Datenschnitt (englisch "Slicers"). Damit lassen sich sehr einfach nutzbare und übersichtliche Filter für Pivot-Tabellen zur Verfügung stellen. Natürlich sind Pivot-Tabellen standardmäßig schon mit Filtern ausgestattet. Aber gerade wenn mehrere Filter gleichzeitig angewendet werden, ist es oftmals nicht mehr so einfach zu erkennen, was gerade gefiltert wird. Viel praktischer geht es mit einem Datenschnitt. Wie das genau funktioniert, zeigt der heutige Artikel.

Datenschnitte sind sehr komfortable und anwenderfreundliche Filtermöglichkeiten
 

Excel-Quickie!

Excel-Quickies im Oktober

Damit Du nicht so viel unnütze Zeit vor dem Computer vertrödeln musst, gibt es heute wieder ein paar Excel-Quickies. Zeit sparende Excel-Tipps, die sofort umgesetzt werden können und die ohne viel Schnick-Schnack schnelle Ergebnisse liefern. In diesem Beitrag zeige ich dir folgende Tricks:

  • Spaltenbreite in Pivot-Tabellen beibehalten
  • Filter blitzschnell aus- und einschalten
  • Alle Arbeitsmappen ruckzuck schließen
Da sollte auch für dich etwas dabei sein!

Ein paar schnelle Excel-Tipps für zwischendurch.
 

Artikelbild 129 5

Verdichten und Gruppieren in Pivot-Tabellen

Pivot-Tabellen sind in Excel eine wirklich feine Angelegenheit. Leider haben viele Leute völlig zu Unrecht einen Heidenrespekt davor (falls auch du zu ihnen gehören solltest, empfehle ich dir diesen Einsteiger-Artikel). Ein besonders praktisches Feature möchte ich dir heute vorstellen. Wenn die Ausgangstabelle nämlich viele verschiedene Datumswerte enthält und man seine Pivot-Tabelle z.B. nach Monaten oder Quartalen verdichten möchte, geht das mit mit wenigen Klicks. Und zwar so:

Mit wenigen Klicks lassen sich Datumswerte in einer Pivot-Tabelle verdichten
 


Artikelbild 128 5

Wenn der Blitz in Excel einschlägt

Excel bietet viele Optionen an, die die Eingabe von Daten erleichtern. Dazu gehören z.B. formatierte Tabellen oder das Auto-Auffüllen. Ein besonderes "Schmankerl" gibt es in diesem Zusammenhang in der Excel Version 2013 (und natürlich in der brandneuen Version 2016): Die sogenannte Blitzvorschau, in Excel-Englisch auch "Flash-Fill" genannt. Diese fast schon intelligent anmutende Funktion kommt recht unscheinbar daher, hat es aber wirklich in sich. Was es damit auf sich hat und wie du dir damit eine Menge manuelle Eingabearbeit ersparen kannst, zeige ich dir im heutigen Artikel. Und so geht's:

Die Blitzvorschau ist ein intelligentes und Zeit sparendes Hilfsmittel während der Dateneingabe in Excel